Schloss Wachenheim AG
[WKN: 722900 | ISIN: DE0007229007] Aktienkurse
15,000€ -1,32%
Echtzeit-Aktienkurs Schloss Wachenheim AG
Bid: 14,900€ Ask: 15,100€

Original-Research: Schloss Wachenheim AG (von First Berlin Equity Research Gm...

27.02.2020 um 14:02 Uhr

^

Original-Research: Schloss Wachenheim AG - von First Berlin Equity Research GmbH

Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Schloss Wachenheim AG

Unternehmen: Schloss Wachenheim AG
ISIN: DE0007229007

Anlass der Studie: Q2 19/20-Ergebnisse
Empfehlung: Kaufen
seit: 27.02.2020
Kursziel: EUR20,30
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 19. November 2019 (vorher: Hinzufügen)
Analyst: Simon Scholes, CFA

First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Schloss Wachenheim
AG (ISIN: DE0007229007) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt
seine BUY-Empfehlung und senkt das Kursziel von EUR 22,20 auf EUR 20,30.

Zusammenfassung:
Der Umsatz im zweiten Quartal stieg um 2,3% auf EUR118,6 Mio. (FBe: EUR120,1
Mio.; Q2 18/19: EUR116,0 Mio.). Der Gesamtumsatz lag nur 1,2% unter unserer
Prognose, aber der Umsatz in Frankreich lag 9,7% unter unserer Erwartung,
während der Umsatz in Ostmitteleuropa 4,1% über unserer Prognose lag. Der
Umsatz in Frankreich ging im Jahresvergleich um 18,1% zurück, was auf das
Auslaufen von Handelseigenmarkenverträgen zum Ende des Kalenderjahres 2018
und einen leichten Umsatzrückgang bei Eigenmarkenprodukten zurückzuführen
ist. Ostmitteleuropa verzeichnete erneut ein sehr starkes Quartal mit einem
Umsatzwachstum von 12,6% und steigenden Gewinnen. Der Umsatz in Deutschland
stieg aufgrund der Akquisition des Weinhändlers Vino Weinhandels GmbH um
5,3%. Das organische Umsatzwachstum war jedoch aufgrund eines zunehmend
herausfordernden Marktumfelds und der nur teilweisen Wiederaufnahme des
Umsatzes mit Weindestillat nach einer fast vollständigen Einstellung dieses
Geschäfts im September-Quartal leicht negativ. Das Konzern-EBIT ging
aufgrund der schwächeren Profitabilität in Deutschland und Frankreich um
13,2% auf EUR12,7 Mio. (FBe: EUR15,3 Mio.; Q2 18/19: EUR14,6 Mio.) zurück. Das
Management von SWA strebt nun ein stabiles Volumen für das Gesamtjahr an
(zuvor: ein leichter Anstieg), erwartet jedoch weiterhin einen leichten
Umsatzanstieg. Bisherige Prognosen sahen ein stabiles EBIT und einen
stabilen Nettogewinn vor Minderheiten vor. Das Management hat nun eine
Bandbreite für das EBIT von EUR20,0 bis EUR22,0 Mio. (GJ 2018/19: EUR23,0 Mio.)
und für das Nettoergebnis vor Minderheiten von EUR14,5 bis EUR16,0 Mio. (GJ
2018/19: EUR16,0 Mio.) festgelegt. Wir haben unsere eigenen Prognosen für das
EBIT im Geschäftsjahr 2019/20 und das Ergebnis vor Minderheiten um 9,9%
bzw. 7,1% gesenkt und auch für die Folgejahre die Prognosen nach unten
angepasst, um den gestiegenen Herausforderungen im Marktumfeld in
Deutschland und Frankreich Rechnung zu tragen. Wir sehen den fairen Wert
der Aktie nunmehr bei EUR20,30 (zuvor EUR22,20). Wir behalten unsere
Kaufempfehlung bei.

First Berlin Equity Research has published a research update on Schloss
Wachenheim AG (ISIN: DE0007229007). Analyst Simon Scholes reiterated his
BUY rating and decreased the price target from EUR 22.20 to EUR 20.30.

Abstract:
Q2 sales rose 2.3% to EUR118.6m (FBe: EUR120.1m; Q2 18/19: EUR116.0m). The
overall sales number was only 1.2% below our forecast but sales in France
were 9.7% below our expectation while East Central Europe sales were 4.1%
above our projection. Sales in France fell 18.1% y-o-y due to the expiry of
private label contracts at the end of calendar 2018 and also a slight
decline in sales of own-brand products. East Central Europe had another
very strong quarter with 12.6% sales growth and rising profits. Sales in
Germany climbed 5.3% due to the acquisition of the wine merchant Vino
Weinhandels GmbH, but organic sales growth was slightly negative due to an
increasingly challenging market environment and the only partial resumption
of wine distillate sales following an almost complete halt to this business
during the September quarter. Group EBIT fell 13.2% to EUR12.7m (FBe: EUR15.3m;
Q2 18/19: EUR14.6m) due to weaker profitability in Germany and France. SWA's
management are now guiding towards stable volume for the full year
(previously: a slight rise) but continue to expect sales to rise somewhat.
Previous guidance was for stable EBIT and net profit before minorities.
Management has now given a range for EBIT of EUR20-22m (FY 2018/19: EUR23.0m)
and for net profit before minorities of EUR14.5-16.0m (FY 2018/19: EUR16.0m).
We have revised our own forecasts for FY2019/20 EBIT and profit before
minorities down by 9.9% and 7.1% respectively and have also made downward
adjustments for subsequent years to reflect increased challenges in the
market environment in Germany and France. We now see fair value for the
share at EUR20.30 (previously: EUR22.20). We maintain our Buy recommendation.

Bezüglich der Pflichtangaben gem. §34b WpHG und des Haftungsausschlusses
siehe http://firstberlin.com/imprint/ oder die vollständige Analyse.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/20155.pdf

Kontakt für Rückfragen
First Berlin Equity Research GmbH
Herr Gaurav Tiwari
Tel.: +49 (0)30 809 39 686
web: www.firstberlin.com
E-Mail: g.tiwari@firstberlin.com

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

Schloss Wachenheim AG Chart
Schloss Wachenheim AG Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung