dpa-AFX Compact

VIRUS: Evonik verschiebt Hauptversammlung

06.04.2020 um 10:25 Uhr

ESSEN (dpa-AFX) - Der Spezialchemiekonzern Evonik verschiebt wegen der Corona-Pandemie seine Hauptversammlung. Da ein Treffen am 27. Mai vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung nicht möglich sei, solle die Aktionärsversammlung am 31. August stattfinden, teilte der MDax -Konzern am Montag in Essen mit. In welcher Form das Treffen durchgeführt werden könne, hänge vom Verlauf der Corona-Infektionswelle und den behördlichen Anordnungen ab. So ist es Unternehmen wegen der Virus-Krise mittlerweile erlaubt, Hauptversammlungen online durchzuführen.

Infolge der Verschiebung kann zudem erst später als geplant über die Verwendung des Gewinns des Jahres 2019 und damit auch über die Dividende abgestimmt werden. Anfang März hatte Evonik mitgeteilt, 1,15 Euro je Aktie ausschütten zu wollen. Damit muss auch die RAG-Stiftung, die noch knapp 59 Prozent der Evonik-Anteile hält, etwas länger auf den Dividendenregen warten. Sie nutzt das Geld, um die langfristigen Folgekosten des deutschen Steinkohlebergbaus zu tragen./mis/fba

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung