dpa-AFX Compact

INDEX-MONITOR: Großes Stühlerücken im EuroStoxx 50 - Vonovia zieht auch ein

01.09.2020 um 23:17 Uhr

ZUG (dpa-AFX) - Anleger müssen sich im laufenden Monat auf zahlreiche neue Gesichter im Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 einstellen. Neben dem Immobilienkonzern Vonovia werden auch der
Bezahldienstleister Adyen und die Technologie-Holding Prosus zum 21. September in der ersten europäische Börsenliga vertreten sein. Außerdem werden der Spirituosenhersteller Pernod Ricard und Aufzughersteller Kone dort erfasst, wie der Indexanbieter Stoxx am späten Dienstagabend in Zug mitteilte.

Dafür müssen der Gesundheitskonzern Fresenius , die Telekomkonzerne Orange und Telefonica sowie die Banken BBVA und Societe Generale den Index verlassen. Die Herausnahme von Fresenius kommt überraschend, Experten hatten im Vorfeld eher ein Risiko für den Autobauer BMW gesehen./he

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung