dpa-AFX Compact

Deutsche Anleihen etwas schwächer

28.09.2020 um 13:29 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Montag etwas gesunken. Eine allgemein freundliche Stimmung an den Finanzmärkten mit zum Teil starken Aufschlägen an den Aktienmärkten in Europa belastete die Festverzinslichen.

Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel gegen Mittag um 0,07 Prozent auf 174,49 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe betrug minus 0,51 Prozent.

Zu Wochenbeginn stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, die für Impulse sorgen könnten. Allerdings äußern sich einige hochrangige Zentralbanker, darunter die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde. Vor allem die Anhörung der EZB-Präsidentin vor dem EU-Parlament am Nachmittag dürften die Anleger am deutschen Rentenmarkt im Blick haben.

Zuletzt hatten Äußerungen zum Inflationsziel der EZB für Aufmerksamkeit gesorgt. Es geht vor allem darum, ob die EZB in ihrer laufenden Strategieprüfung wie die US-Notenbank Fed ein abgeändertes Preisziel anstreben sollte./jkr/ssc/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung