dpa-AFX Compact

Tui erwägt Kapitalerhöhung

01.10.2020 um 22:46 Uhr

HANNOVER (dpa-AFX) - Der Reisekonzern Tui erwägt vor dem Hintergrund der andauernden Belastungen durch die Covid-19-Pandemie eine Kapitalerhöhung. Diese könne kurz- oder mittelfristig erfolgen, teilte das Unternehmen am späten Donnerstagabend in Reaktion auf entsprechende Presseberichte in Hannover mit. Das mögliche Volumen würde allerdings deutlich unter den dort genannten 1 bis 1,5 Milliarden Euro liegen. Eine Entscheidung darüber, ob eine solche Maßnahme durchgeführt werde, sei noch nicht getroffen worden. Auch Zeitpunkt und Volumen einer solchen Maßnahme stünden noch nicht fest.

Erst am Vortag war die Staatshilfe für Tui einen entscheidenden Schritt vorangekommen. Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds der Bundesrepublik hatte wie geplant eine Wandelanleihe in Höhe von 150 Millionen Euro gezeichnet. "Das aufgestockte Stabilisierungspaket mit den Krediten des Staates sichert vor allem die Liquidität während der Pandemie", hatte Tui-Chef Fritz Joussen gesagt. "Wir müssen diese Zeit ohne nennenswerte Umsätze überbrücken und beschleunigen gleichzeitig den Umbau für die Zeit nach Corona."/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung