FORTEC ELEKTRO. O.N.
[WKN: 577410 | ISIN: DE0005774103] Aktienkurse
19,450€ 0,78%
Echtzeit-Aktienkurs FORTEC ELEKTRO. O.N.
Bid: 19,400€ Ask: 19,500€

Original-Research: FORTEC Elektronik AG (von Montega AG): Kaufen

01.12.2020 um 10:31 Uhr

^

Original-Research: FORTEC Elektronik AG - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu FORTEC Elektronik AG

Unternehmen: FORTEC Elektronik AG
ISIN: DE0005774103

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 01.12.2020
Kursziel: 24,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Patrick Speck

Q1-Zahlen mit wenig Esprit, aber angesichts der Krise solide

FORTEC hat am Freitag Zahlen für das erste Quartal 2020/2021
veröffentlicht, die wie Anfang des Monats nach Vorlage des verhaltenen
Gesamtjahresausblicks (Umsatz bis zu -15%; EBIT bis zu -10%) erwartet wenig
Esprit versprühen, bereinigt aber im Prognosekorridor liegen.

[Tabelle]

Rückläufiger Umsatz in beiden Segmenten: Der Konzernumsatz lag mit 20,2
Mio. Euro um 5,9% unter Vorjahr, was auf moderaten Rückgängen in beiden
Segmenten beruhte. Im Bereich Stromversorgungen sanken die Erlöse mit rund
-7,5% yoy auf 7,4 Mio. Euro etwas stärker. Das Segment
Datenvisualisierungen zeigte sich mit einem Umsatzrückgang von ca. -5,9%
yoy auf 12,8 Mio. Euro hingegen etwas krisenfester. Beim konzernweiten
Auftragsbestand verzeichnete FORTEC - trotz der fortwährenden
Corona-Pandemie - zudem per Ende September mit 46,9 Mio. Euro eine leichte
Steigerung von 6,3% yoy, was u.E. grundsätzlich für die Robustheit des
Geschäftsmodells spricht.

Ergebnis etwa auf bereinigter Vorjahresbasis: Ergebnisseitig resultierten
die im Rahmen des Corona-Krisenmanagements eingeleiteten
Kostensenkungsmaßnahmen aggregiert in weitgehend unveränderten
Aufwandsquoten. Während die Materialeinsatzquote marginal höher ausfiel
(71,0%; +20 BP yoy), konnten sowohl die Personalkosten (16,4%; -50 BP yoy)
als auch die sonstigen betrieblichen Aufwendungen (7,7%; -20 BP yoy)
überproportional gesenkt werden. Dass das EBIT bei unveränderten
Abschreibungen (0,4 Mio. Euro) mit 1,4 Mio. Euro dennoch knapp 30% unter
dem Vorjahreswert lag, beruht in erster Linie auf dem in Q1/19 erzielten
Sonderertrag aus einem Immobilienverkauf der Tochter EMTRON. Dieser hatte
die sonstigen betrieblichen Erträge im Vorjahr mit rund 0,5 Mio. Euro
begünstigt. Auf bereinigter Basis ist die operative Marge mit 6,9%
annähernd stabil geblieben.

Corona-Krise verzögert Erreichen des Etappenziels: Die trotz einer
Darlehenstilgung sowie deutlich geringerer Lieferantenverbindlichkeiten auf
9,1 Mio. Euro leicht erhöhten Liquiden Mittel untermauern gepaart mit einer
weiter hohen EK-Quote (69,4%) FORTECs insgesamt solide Aufstellung. Im
Rahmen unseres Round Tables im November zeigte sich der Vorstand daher auch
gewillt, das Geschäft mittels M&A-Maßnahmen gezielt zu verstärken, etwa
durch Gewinnung wiederkehrender Erlöse im Software-Bereich. Organisch soll
die ursprünglich für 2021 formulierte Zielsetzung (Umsatz ca. 100 Mio.
Euro) nun zwei Jahre später erreicht werden, was auf Basis unserer Planung
aber entsprechende Zukäufe voraussetzt.

Fazit: Mit Blick auf die Umsatz- und Ergebnisentwicklung bewegt sich FORTEC
nach Q1 im erwarteten Rahmen, insbesondere unter Berücksichtigung des
positiven Sondereffekts im Vorjahr. Daher sind wir unverändert vom
Investment Case und der Unternehmensqualität überzeugt und bestätigen unser
Rating 'Kaufen' sowie das Kursziel von 24,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/21897.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

FORTEC ELEKTRO. O.N. Chart
FORTEC ELEKTRO. O.N. Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung