dpa-AFX Compact

Fortum rechnet bei Uniper-Übernahme bis 2025 mit immer höheren Einsparungen

03.12.2020 um 12:27 Uhr

HELSINKI/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der finnische Energiekonzern Fortum rechnet nach der Uniper -Übernahme in den nächsten Jahren mit wachsenden Synergien. Das teilte das Unternehmen im Rahmen der Vorstellung seiner neuen Strategie am Donnerstag in Helsinki mit. Demnach sollen die Einsparungen bis 2023 bei mehr als 50 Millionen Euro pro Jahr liegen. Bis 2025 sollen sie dann auf nahezu 100 Millionen steigen. Dadurch werde für beide Unternehmen und deren Aktionäre ein Mehrwert generiert, hieß es.

Die Übernahme von Uniper durch die Finnen war bei den Düsseldorfern lange Zeit auf Ablehnung gestoßen, beide Seiten überzogen sich mit Kritik. Das hatte im Management und im Aufsichtsrat zu einem großen Stühlerücken geführt. Fortum hält laut Uniper 75 Prozent an dem Düsseldorfer Unternehmen./knd/ssc/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung