dpa-AFX Compact

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax gibt nach - Zickzack-Kurs geht weiter

27.01.2021 um 10:14 Uhr

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Mittwoch seine Achterbahnfahrt in dieser Woche zunächst fortgesetzt. Nach den starken Einbußen zum Wochenstart und den ebenso kräftigen Gewinnen am Dienstag ging es für den deutschen Leitindex nun um 0,48 Prozent auf 13 804,26 Punkte nach unten. Der MDax stieg am Mittwoch bislang um 0,12 Prozent auf 31 599,90 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,4 Prozent.

Vor dem am Abend anstehenden Zinsentscheid der US-Notenbank und den Quartalszahlen der amerikanischen Börsenschwergewichte Apple , Facebook Inc und Tesla hielten sich die Anleger zurück, hieß es aus dem Handel.

Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners sieht im Dax zwischen 13 500 und 14 000 Punkten "die aktuelle Heimat". "Um aus dieser Bandbreite auszubrechen, braucht es deutlich mehr Investoren, die sich stärker auf der einen oder anderen Seite positionieren. Im Moment lautet das Motto der Stunde Abwarten."

Am Markt stehen zur Wochenmitte einige Unternehmen aus der zweiten Reihe mit Quartalszahlen und Eckdaten für das letzte Jahr im Fokus. Der Medizintechniker Siemens Healthineers und der Laborausrüster Sartorius erhöhten ihre Prognosen. Die Aktien gewannen jeweils um die drei Prozent.

Der Duftstoff- und Aromenhersteller Symrise hingegen verfehlte wegen eines Hackerangriffs das Umsatzziel für 2020, der Kurs stieg dennoch um zweieinhalb Prozent. Bei der Software AG lenkte die Anleger ein mauer Ausblick von den für gut befundenen Jahreszahlen ab. Die Papiere schwankten kräftig: Vorbörslich im Minus, gewannen sie zuletzt mehr als vier Prozent.

Ein Kursfeuerwerk gab es für Evotec nach einem Millionenauftrag des US-Verteidigungsministeriums für Antikörper gegen die Covid-19-Erkrankung. Zu Beginn schossen die Papiere des Biotech-Unternehmens um 30 Prozent hoch. Mit 43 Euro erreichten sie den höchsten Stand seit Anfang des Jahrtausends. Zuletzt blieb nur noch ein Plus von rund sieben Prozent. Bereits am Vortag waren die Papiere um fast zehn Prozent höher aus dem Handel gegangen. Am Markt war über mögliche Eindeckungen von Leerverkäufen durch Hedgefonds spekuliert worden. Auch das könnte den Kurssprung zur Wochenmitte zu Handelsbeginn erst einmal verstärkt haben./ajx/mis

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung