dpa-AFX Compact

Ungeklärte Corona-Fälle: Isle of Man geht wieder in Lockdown

02.03.2021 um 15:26 Uhr

DOUGLAS (dpa-AFX) - Wegen ungeklärter Corona-Fälle gilt auf der britischen Insel Isle of Man von diesem Mittwoch an wieder ein Lockdown. Schulen sowie nicht lebensnotwendige Geschäfte und Dienstleister müssten schließen, Pubs und Restaurants dürften nur noch Takeaway-Mahlzeiten anbieten, teilte die Regierung des Kronbesitzes in der Irischen See am Dienstag mit. Es gelten wieder Abstandsregeln und Maskenpflicht. Die Maßnahmen würden zunächst für drei Wochen in Kraft gesetzt und ständig überprüft. Auf der Insel mit etwa 85 000 Einwohnern waren am 1. Februar alle Corona-Maßnahmen beendet worden.

Etwa 40 aktuelle Corona-Fälle seien auf eine infizierte Fährbesatzung zurückzuführen, berichtete die BBC. Seit Freitag seien aber mindestens fünf Fälle aufgetaucht, die nicht mit der Fähre in Verbindung stünden. Dieser Ausbruch müsse nun unter Kontrolle gebracht werden, hieß es zur Begründung für den Lockdown. Auf der Insel zwischen Großbritannien und Nordirland gelten strenge Einreiseregeln./bvi/DP/stw

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung