dpa-AFX Compact

Suezkanalbehörde will Streit um Schadenersatz ohne Gerichte lösen

11.04.2021 um 18:25 Uhr

KAIRO (dpa-AFX) - Im Streit um Schadenersatz nach der tagelangen Blockade des Suezkanals bemühen sich die Verantwortlichen um eine mögliche Einigung ohne Gerichtsverfahren. Dafür würden derzeit die Verluste durch den Unfall des Containerschiffs "Ever Given" errechnet, sagte Usama Rabi, Vorsitzender der Kanalbehörde, am späten Samstagabend im ägyptischen Fernsehsender "ON". Anhand dieser Berechnungen solle eine finanzielle Einigung mit den Eigentümern des Schiffs ausgehandelt werden. "Wir wollen unser Recht", sagte Rabi.

Das 400 Meter lange Containerschiff war am 23. März auf Grund gelaufen, stellte sich quer und blockierte sechs Tage lang die wichtige Schifffahrtsstraße zwischen Asien und Europa. Hunderte Schiffe mussten wegen der Blockade auf Durchfahrt warten. Ägypten entgingen jeden Tag Einnahmen in Millionenhöhe.

Ein Gerichtsverfahren könnte kompliziert und langwierig werden - auch wegen der Frage, welches Land zuständig wäre: Die "Ever Given" eines japanischen Eigentümers fährt unter der Flagge Panamas und wurde vom in Taiwan ansässigen Unternehmen Evergreen gechartert, ehe es zu dem Unfall in Ägypten kam. Zuständig für die technische Leitung ist das deutsche Unternehmen Bernhard Schulte Shipmanagement, die Besatzung wiederum stammt aus Indien.

Die Schadenersatzforderung der Behörde liegt nach Worten von Rabi bei rund einer Milliarde Dollar. Das sei eine "erste Schätzung" gewesen, sagte er gegenüber "ON", und stellte klar: "Die Zahl kann etwas niedriger oder höher liegen." Die "Ever Given" hängt unterdessen weiter am Großen Bittersee fest. Ägypten will die Weiterfahrt erst nach einer Einigung mit Blick auf den Schadenersatz erlauben./jot/DP/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung