dpa-AFX Compact

Devisen: Euro gibt Gewinne teilweise wieder ab

16.04.2021 um 20:57 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag im späten US-Devisenhandel einen Teil seiner Gewinne wieder abgegeben. Zuletzt lag der Kurs der Gemeinschaftswährung bei 1,1976 US-Dollar. Im europäischen Währungsgeschäft hatte der Euro nur knapp den Sprung über 1,20 Dollar verpasst. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,1986 (Donnerstag: 1,1970) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8343 (0,8354) Euro gekostet.

Unterstützung erhielt der Euro durch einen schwächeren US-Dollar, der durch die gute Stimmung an den Aktienmärkten belastet wurde. In Deutschland und den USA stellten wichtige Börsenindizes abermals Rekorde auf. Der Dollar gilt vielen Anlegern als Rückzugswährung in unsicheren Zeiten. Hellt sich die Stimmung an den Märkten jedoch auf, verliert die US-Währung häufig an Wert. Andere Devisen profitieren hiervon./bek/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung