dpa-AFX Compact

Deutschland: Erzeugerpreise steigen so stark wie seit 2011 nicht mehr

20.04.2021 um 08:24 Uhr

WIESBADEN (dpa-AFX) - Der Preisauftrieb in Deutschland nimmt weiter zu. Im März stiegen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Das ist der stärkste Zuwachs seit November 2011. Analysten hatten im Schnitt mit einem Zuwachs um 3,2 Prozent gerechnet. Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die Preise, die Hersteller für ihre Waren erhalten, um 0,9 Prozent.

Ausschlaggebend für den deutlichen Preisauftrieb seien vor allem höhere Preise von Energie und Vorleistungsgütern gewesen, erklärte das Statistikamt. Bei Energie schlügen vor allem höhere Strompreise und die seit Jahresbeginn geltende CO2-Steuer zu Buche. Auch Vorleistungsgüter waren überwiegend teurer, nur wenige Preise sanken in dieser Kategorie./bgf/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung