dpa-AFX Compact

BDI rechnet mit schneller Konjunkturerholung

12.05.2021 um 12:31 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) rechnet mit einem deutlichen Anziehen der Konjunktur in diesem Jahr. "Wir erwarten für das Jahr 2021 einen Anstieg der Produktion im verarbeitenden Gewerbe in Deutschland um acht Prozent", sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Mittwoch. Damit ende in diesem Jahr die längste, seit mehr als zwei Jahren anhaltende Rezession der deutschen Industrie. Laut BDI-Industriebericht ging die Produktion in Deutschland im Vorjahr um 9,8 Prozent zurück.

Mit einer schnellen konjunkturellen Erholung sei in allen großen EU-Volkswirtschaften zu rechnen, sagte Lang. Noch stärker als in Deutschland wachse in diesem Jahr die Produktion in Italien - nämlich um zehn Prozent. Beim Welthandel erwarte der Verband für 2021 ein Plus von acht bis neun Prozent. Die deutschen Warenausfuhren dürften in diesem Jahr kräftig zulegen: Der BDI erwarte einen Anstieg um 8,5 Prozent.

Eine kräftige wirtschaftliche Erholung in den kommenden Monaten signalisiert auch der Konjunkturindikator des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung. Den Daten zufolge ist die Wahrscheinlichkeit für ein deutlich überdurchschnittliches Wachstum derzeit rund fünfzehn Mal so hoch wie das Risiko, dass die deutsche Wirtschaft demnächst in eine Rezession gerät./jjk/DP/fba

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung