dpa-AFX Compact

Aktien Europa: Schleppender Start in die Woche

17.05.2021 um 11:13 Uhr

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach einer turbulenten Vorwoche sind die wichtigsten Börsen in Europa etwas zögerlich in die neue Woche gestartet. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 , sank am Vormittag um 0,12 Prozent auf 4012,56 Punkte. Aus China kamen durchwachsene Konjunkturdaten.

In Paris gab der Cac 40 ebenfalls um 0,12 Prozent nach auf 6377,20 Zähler. Der FTSE 100 in London verlor 0,30 Prozent auf 7022,40 Punkte.

Reisewerte waren schwach, der Sektor verlor 1,1 Prozent. Ausreißer waren Ryanair mit plus 1,3 Prozent. Europas größter Billigflieger landete wegen der Corona-Krise im abgelaufenen Geschäftsjahr tief in den roten Zahlen. Für das laufende Geschäftsjahr bis Ende März 2022 glaubt das Management aber an ein Ergebnis nahe der Gewinnschwelle.

Vorne im Stoxx-600-Sektortableau war die Telekombranche mit plus 1,1 Prozent. Die Aktien der Deutschen Telekom legten an der EuroStoxx-Spitze um rund zweieinhalb Prozent zu, angetrieben von einer positiven Analysteneinschätzung./ajx/jha/

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung