Media and Games Invest PLC
[ISIN: MT0000580101] Aktienkurse
5,630€ -0,71%
Echtzeit-Aktienkurs Media and Games Invest PLC
Bid: 5,620€ Ask: 5,640€

Original-Research: Media and Games Invest SE (von GBC AG): Kaufen

15.06.2021 um 10:02 Uhr

^

Original-Research: Media and Games Invest SE - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu Media and Games Invest SE

Unternehmen: Media and Games Invest SE
ISIN: MT0000580101

Anlass der Studie: Researchstudie (Anno)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 6,92 EUR
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Marcel Goldmann, Cosmin Filker

Rekordgeschäftsjahr 2020 mit starkem profitablem Umsatzwachstum
abgeschlossen; Erneuter deutlicher Umsatz- und Ergebnisanstieg für das
laufende Geschäftsjahr 2021 erwartet; Der eingeschlagene Wachstumskurs
sollte durch einsetzende Skaleneffekte zu einer überproportionalen
Ergebnisentwicklung führen; Kursziel: 6,92 EUR; Rating: KAUFEN

Media and Games Invest SE hat das Geschäftsjahr 2020 mit deutlichen Umsatz-
und Ergebniszuwächsen im Vergleich zum Vorjahr abgeschlossen. So hat das
Unternehmen mit einem Umsatzanstieg von 67,1% auf 140,22 Mio. EUR (VJ:
83,89 Mio. EUR) seinen dynamischen Wachstumskurs weiter fortgesetzt. Zum
hohen Wachstumstempo hat vor allem ein wachstumsstarkes viertes Quartal
beigetragen (Umsatz Q4 2019: 28,17 Mio. EUR vs. Umsatz Q4 2020: 48,69 Mio.
EUR), welches in punkto Volumen das umsatz- und ertragsstärkste der
bisherigen Firmengeschichte war, jedoch erneut in Q1 2021 übertroffen
werden konnte.

Der deutliche Konzernumsatzanstieg wurde hierbei vor allem vom Gaming-
Geschäftsbereich getragen. In diesem Segment hat das Unternehmen einen
sprunghaften Umsatzanstieg um 74,5% auf 75,20 Mio. EUR (VJ: 43,10 Mio. EUR)
erzielt. Zu dieser erfreulichen Entwicklung haben neben positiven Effekten
aus der 'Corona-Stay-at-home-policy' auch Spiele-Updates und -Erweiterungen
sowie M&A-Maßnahmen beigetragen.

Daneben hat auch das Mediensegment mit einem signifikanten Umsatzzuwachs
von 59,3% auf 65,0 Mio. EUR (VJ: 40,80 Mio. EUR) wesentlich zum
Konzernumsatzanstieg beigetragen. Neben Umsatzzuwächsen aus organischem
Wachstum hat dieser Geschäftsbereich auch von positiven Effekten aus
vollzogenen M&A-Maßnahmen (z.B. Übernahme der wesentlichen Assets der Verve
Wireless) profitiert. Das organische Wachstum dieses Geschäftsfelds wurde
unseres Erachtens insbesondere dadurch beflügelt, dass der kundenseitige
Fokus sehr stark auf Kunden aus dem wachstumsstarken Gaming- und E-
Commerce-Sektor lag.

Auf EBITDA-Basis wurde im vergangenen Geschäftsjahr ein Anstieg von rund
71,0% auf 26,55 Mio. EUR (VJ: 15,54 Mio. EUR) erzielt. Das um Einmaleffekte
(z.B. Sonder- und Restrukturierungskosten aus M&A-Transaktionen)
korrigierte EBITDA legte im Vergleich zum Vorjahr um 60,8% auf 29,10 Mio.
EUR (VJ: 18,10 Mio. EUR) ebenso deutlich zu. Auch auf Netto-Ebene wurde ein
dynamischer Anstieg um mehr als 100,0% auf 2,71 Mio. EUR (VJ: 1,25 Mio.
EUR) verzeichnet.

In unserer letzten Researchstudie haben wir bereits die Zahlen für das
erste Quartal 2021 einbezogen und entsprechend unsere bisherigen Umsatz-
und Ergebnisprognosen nach oben angepasst. Hintergrund unserer
Prognoseanhebung war die gute Jahresauftaktperformance (Q1 Umsatz 2021:
51,93 Mio. EUR vs. Q1 Umsatz 2020: 26,55 Mio. EUR), die besonders
umfangreiche Wachstumspipeline des Unternehmens und die erwartete starke
Erholung des Werbemarktes.

Für das aktuelle Geschäftsjahr 2021 rechnen wir konkret mit
Konzernumsatzerlösen in Höhe von 202,30 Mio. EUR und mit einem EBITDA in
Höhe von 52,81 Mio. EUR. Der überwiegende Teil dieser Umsatzerlöse sollte
hierbei im Gaming-Segment (GBCe: 109,72 Mio. EUR) erwirtschaftet werden.
Zudem sollte die Geschäftsentwicklung dieses Segments deutlich durch die zu
Jahresbeginn durchgeführte KingsIsle-Akquisition beflügelt werden können.

In Bezug auf das Mediensegment kalkulieren wir für das laufende
Geschäftsjahr mit Umsatzerlösen in Höhe von 92,58 Mio. EUR. Dieser Bereich
wurde in der Vergangenheit deutlich ausgebaut und durch mehrere M&A-
Transaktionen gestärkt (zuletzt mit der Übernahme der wesentlichen Assets
von Beemray Oy). Dadurch, dass dieser Geschäftsbereich durch verschiedene
strategische Maßnahmen des MGI-Konzerns in eine gute Marktposition gebracht
wurde, sollte es auch im laufenden Geschäftsjahr gelingen, die Umsatzerlöse
in diesem Segment deutlich zu erhöhen. Daneben sollte das Mediensegment
auch von der erwarteten Erholung des Werbemarktes profitieren können.

Auch für die Folgejahre rechnen wir mit einer Fortsetzung der erfolgreichen
Wachstumsstrategie des Unternehmens und gehen entsprechend von deutlichen
Umsatz- und Ergebniszuwächsen in beiden Geschäftsbereichen Gaming und
Medien aus. Entsprechend erwarten wir für das kommende Geschäftsjahr 2022
einen Umsatz von 255,10 Mio. EUR und ein EBITDA von 69,90 Mio. EUR. Im
Folgejahr 2023 sollte der Umsatz und das EBITDA erneut zulegen können auf
319,39 Mio. EUR bzw. 92,94 Mio. EUR. Auch auf Netto-Ebene gehen wir von
deutlichen Ergebniszuwächsen im laufenden und in den kommenden
Geschäftsjahren aus. Für die aktuelle Geschäftsperiode rechnen wir mit
einem Nettoergebnis (nach Minderheiten) in Höhe von 12,27 Mio. EUR. In den
Folgejahren 2022 und 2023 sollte dies dann weiter zulegen können auf dann
23,65 Mio. EUR bzw. 39,99 Mio. EUR.

Insgesamt sind wir davon überzeugt, dass es dem MGI-Konzern gelingt,
aufgrund der starken Marktposition in beiden wachstumsstarken
Geschäftsfeldern (Gaming, digitale Medien), ihren dynamischen Wachstumskurs
auch zukünftig weiter fortzusetzen. Durch das plattformbasierte
Geschäftsmodel des Unternehmens und die hiermit verbundene hohe
Skalierbarkeit des Geschäfts sollte ebenfalls die Konzernprofitabilität in
den kommenden Jahren überproportional ansteigen. Der hohe Barbestand (Ende
März 2021: 51,70 Mio. EUR) des Unternehmens eröffnet zusätzliches
Wachstums- und Ertragspotenzial durch gezielte M&A-Transaktionen. MGI
verfügt über einen sehr starken Track-Record in diesem Bereich und kann auf
sehr viele erfolgreiche Transaktionen zurückblicken.

Im Rahmen unseres DCF-Bewertungsmodells haben wir aufgrund unserer zuvor
mit unserem Q1-Researchbericht angehobenen Schätzungen ein Kursziel in Höhe
von 6,92 EUR je Aktie ermittelt. Da wir keine Veränderungen gegenüber
unserer bisherigen Studie (Stand: 11.05.2021) vorgenommen haben, bestätigen
wir hiermit unser bisheriges Kursziel und Rating. In Anbetracht des
aktuellen Kursniveaus vergeben wir somit weiterhin das Rating Kaufen und
sehen ein signifikantes Kurspotenzial. Auch die Ergebnisse unserer
durchgeführten Peer-Group-Analyse (siehe S. 20) untermauern unsere
Einschätzung bezüglich der Attraktivität und des Kurspotenzials der Aktie.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/22584.pdf

Kontakt für Rückfragen
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach § 85 WpHG und Art. 20 MAR Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,5b,7,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung
+++++++++++++++
Datum und Zeitpunkt der Fertigstellung der Studie: 15.06.2021(8:27 Uhr)
Datum und Zeitpunkt der ersten Weitergabe der Studie: 15.06.2021(10:00 Uhr)

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

Media and Games Invest PLC Chart
Media and Games Invest PLC Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung