Engie S.A.
[WKN: A0ER6Q | ISIN: FR0010208488] Aktienkurse
12,774€ 0,25%
Echtzeit-Aktienkurs Engie S.A.
Bid: 12,728€ Ask: 12,820€

EU-Kommission stellt Reform des europäischen Gasmarktes vor

15.12.2021 um 13:01 Uhr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Vor dem Hintergrund der steigenden Gaspreise und im Kampf gegen den Klimawandel will die EU-Kommission den europäischen Gasmarkt reformieren. Am Mittwoch präsentierten Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans und Energiekommissarin Kadri Simson ein entsprechendes Gesetzespaket. Emissionsarme Gase wie Wasserstoff sollen demnach als Alternative zu fossilem Gas gefördert werden. Gas-Langzeitverträge müssten bis zum Erreichen der Klimaziele auslaufen. Gleichzeitig könnten EU-Länder strategische Reserven anlegen und gemeinsam Gas einkaufen, um Engpässe zu vermeiden.

Die Kommission will einen größeren Wasserstoff-Markt aufbauen, um den Energieträger zum Beispiel für die Schifffahrt oder die Industrie besser nutzbar zu machen. Wasserstoff gilt als umweltfreundlich, wenn er durch Strom aus erneuerbaren Energiequellen in einem Prozess namens Elektrolyse produziert wird. Die Richtlinie legt fest, dass "emissionsarmer" Wasserstoff mindestens 70 Prozent weniger klimaschädliche Emissionen verursachen darf als fossiles Gas. Um diesen zu fördern, würden Betreiber etwa niedrigere Entgelte zahlen, um die existierende Gasinfrastruktur zu nutzen. Verbrauchern soll es einfacher gemacht werden, von fossilem zu umweltfreundlichem Gas zu wechseln.

Gleichzeitig will die Kommission Langzeitverträge mit Erdgas bis 2049 verbieten. Um Engpässe in der Energieversorgung zu vermeiden, könnten EU-Länder jedoch gemeinsame Gaseinkäufe tätigen und strategische Reserven anzulegen. Das hatten etwa Frankreich und Spanien angesichts der steigenden Gaspreise gefordert. Der Gesetzesvorschlag sieht auch Maßnahmen vor, um Methanemissionen in der Öl-, Gas- und Kohleindustrie zu vermeiden. Methan ist nach Kohlendioxid (CO2) das zweitschädlichste Treibhausgas.

Der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) begrüßte den Vorschlag, da Wasserstoff die "tragende Säule der Energiewende" sei. "Die Kommission stärkt damit die Wettbewerbsfähigkeit des Wasserstoffmarktes und schafft die Voraussetzungen für seine nachhaltige Entwicklung", sagte auch die Initiative Energien Speichern (INES). Der Europaabgeordnete Michael Bloss (Grüne) kritisierte hingegen, die Förderung weiterer Gasprojekte ziehe die Lebensdauer der fossilen Brennstoffe künstlich in die Länge. Stattdessen brauche man mehr erneuerbare Energien.

Die Gesetzesvorschläge werden nun von den EU-Ländern und dem Europaparlament diskutiert./dub/DP/jha

Engie S.A. Chart
Engie S.A. Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung