dpa-AFX Compact

KORREKTUR: Immobilienkonzern Adler muss Jahresabschluss verschieben

28.01.2022 um 16:14 Uhr

(Kursreaktion im letzten Satz korrigiert)

LUXEMBURG (dpa-AFX) - Der Immobilienkonzern Adler Group muss die Veröffentlichung seines Konzernabschlusses voraussichtlich verschieben. Grund sei die laufende Sonderuntersuchung zu den Vorwürfen der Investmentfirma Viceroy, teilte das im SDax gelistete Unternehmen am Freitag in Luxemburg mit. Diese solle bis zur Erteilung des Abschlussprüfer-Testats abgeschlossen sein. Der Abschlussprüfer KPMG habe Adler darüber informiert, dass es wegen der Sonderuntersuchung "sehr unwahrscheinlich" sei, dass der Konzernabschluss wie vorgesehen bis zum 31. März veröffentlicht werden könne. Der Konzern werde so schnell wie möglich einen neuen Zeitplan bekannt geben. Der Kurs der Adler-Aktie brach nach den Neuigkeiten um mehr als ein Fünftel ein./stw/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung