CEWE Stiftung & Co. KGaA
[WKN: 540390 | ISIN: DE0005403901] Aktienkurse
88,550€ 0,40%
Echtzeit-Aktienkurs CEWE Stiftung & Co. KGaA
Bid: 88,300€ Ask: 88,800€

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von Montega AG): Kaufen

01.04.2022 um 10:56 Uhr

^

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA - von Montega AG

Einstufung von Montega AG zu CEWE Stiftung & Co. KGaA

Unternehmen: CEWE Stiftung & Co. KGaA
ISIN: DE0005403901

Anlass der Studie: Update
Empfehlung: Kaufen
seit: 01.04.2022
Kursziel: 140,00
Kursziel auf Sicht von: 12 Monate
Letzte Ratingänderung: -
Analyst: Henrik Markmann

CEWE schließt 2021 solide ab und blickt mit Bedacht auf 2022

CEWE hat gestern den Geschäftsbericht 2021 veröffentlicht und damit die
bereits Anfang Februar kommunizierten vorläufigen Finanzkennzahlen
bestätigt. Neu ist die Guidance für das laufende Geschäftsjahr, die
deutlich von den bestehenden Unsicherheiten rund um die Corona-Pandemie,
Inflationsängsten sowie stark steigenden Rohstoffpreisen gekennzeichnet
ist.

Umsatz- und Ergebnis unter Vorjahr, aber ergebnisseitig über
Pre-Corona-Niveau: Die Erlöse fielen im abgelaufenen Geschäftsjahr mit
692,8 Mio. Euro um 4,7% niedriger aus als im Vorjahr. Mit Blick auf die
Segmente wird deutlich, dass in allen Bereichen Erlösrückgänge verzeichnet
wurden. So sank der Umsatz im größten Segment Fotofinishing (81,1% v.
Umsatz) um 4,8% yoy auf 590,1 Mio. Euro. Zurückzuführen ist dies auf die
extrem hohe Vergleichsbasis aus 2020, wo CEWE insbesondere im wichtigen
Jahresschlussquartal von Corona-bedingten Lockdowns profitierte. Im Segment
kommerzieller Online-Druck (9,1% v. Umsatz) gingen die Erlöse um 2,6% yoy
nur leicht auf 66,0 Mio. Euro zurück. Auch dies lässt sich durch die
Corona-Pandemie erklären, da in Q1/20 noch weitestgehend Normalität
herrschte, wohingegen Q1/21 eine spürbar geringere Nachfrage nach
Geschäftsdruckaufträgen aufwies. Das kleinste Segment Retail (4,3% v.
Umsatz) verzeichnete einen Umsatzrückgang von 8,7% yoy auf 31,2 Mio. Euro.
Hierbei ist jedoch zu berücksichtigen, dass dies planmäßig mit einer um
rund 30% yoy reduzierten Filialanzahl geschah.

Auf Ergebnisebene erreichte CEWE mit 72,2 Mio. Euro das zweithöchste EBIT
der Unternehmensgeschichte (2020: 79,7 Mio. Euro; 2019: 56,8 Mio. Euro).
Grund für den Rückgang im Jahresvergleich ist das Segment Fotofinishing,
das im wichtigen Q4 nicht an die starke Entwicklung des von
'Stay-at-home'-Effekten geprägten Vorjahresquartal anknüpfen konnte (2021:
71,2 Mio. Euro vs. 88,6 Mi. Euro in 2020). Auf der anderen Seite
entwickelte sich das EBIT der Segmente KOD ( +4,9 Mio. Euro) und Retail (
+4,3 Mio. Euro) aufgrund von konsequentem Kostenmanagement erfreulich,
sodass ein Teil der schwächeren Performance im Fotofinishing aufgefangen
werden konnte. Durch ein verbessertes Finanzergebnis verringerte sich der
Jahresüberschuss unterproportional auf 48,9 Mio. Euro (Vj.: 51,9 Mio.
Euro).

Hohe Guidance-Bandbreite verdeutlicht bestehende Unsicherheiten: Für das
laufende Geschäftsjahr stellt CEWE ein Umsatzniveau zwischen 680 und 740
Mio. Euro sowie ein EBIT in der Bandbreite von 65 bis 80 Mio. Euro in
Aussicht. Grund für diese vorsichtig gewählte Prognose sind die nach wie
vor bestehenden Unsicherheiten rund um die Corona-Pandemie sowie die sehr
volatilen Rohstoffpreise. Zudem könnten auch die erhöhte Inflation sowie
Unsicherheit durch den Krieg in der Ukraine negativ auf das Konsumverhalten
wirken. Wir haben daher unsere Prognosen reduziert und positionieren uns in
der Mitte der Guidance.

Fazit: CEWE hat das Jahr 2021 solide abgeschlossen und aufgrund der
Vielzahl an Unsicherheitsfaktoren eine zu Recht vorsichtige Guidance
formuliert. Trotz der temporären Widrigkeiten sind wir von der
Unternehmensqualität weiterhin überzeugt und bestätigen daher die
Kaufempfehlung mit reduziertem Kursziel von 140,00 Euro.

+++ Diese Meldung ist keine Anlageberatung oder Aufforderung zum Abschluss
bestimmter Börsengeschäfte. Bitte lesen Sie unseren RISIKOHINWEIS /
HAFTUNGSAUSSCHLUSS unter http://www.montega.de +++

Über Montega:

Die Montega AG ist eines der führenden bankenunabhängigen Researchhäuser
mit klarem Fokus auf den deutschen Mittelstand. Das Coverage-Universum
umfasst Titel aus dem MDAX, TecDAX, SDAX sowie ausgewählte Nebenwerte und
wird durch erfolgreiches Stock-Picking stetig erweitert. Montega versteht
sich als ausgelagerter Researchanbieter für institutionelle Investoren und
fokussiert sich auf die Erstellung von Research-Publikationen sowie die
Veranstaltung von Roadshows, Fieldtrips und Konferenzen. Zu den Kunden
zählen langfristig orientierte Value-Investoren, Vermögensverwalter und
Family Offices primär aus Deutschland, der Schweiz und Luxemburg. Die
Analysten von Montega zeichnen sich dabei durch exzellente Kontakte zum
Top-Management, profunde Marktkenntnisse und langjährige Erfahrung in der
Analyse von deutschen Small- und MidCap-Unternehmen aus.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/23729.pdf

Kontakt für Rückfragen
Montega AG - Equity Research
Tel.: +49 (0)40 41111 37-80
Web: www.montega.de
E-Mail: research@montega.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

CEWE Stiftung & Co. KGaA Chart
CEWE Stiftung & Co. KGaA Chart
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung