dpa-AFX Compact

AKTIE IM FOKUS: Cisco im Ausverkauf

19.05.2022 um 17:18 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Eine deutliche Kürzung der Umsatzziele hat die Aktie von Cisco am Donnerstag auf den tiefsten Stand seit November 2020 gedrückt. Zuletzt verlor sie fast 14 Prozent. Die Corona-Lockdowns in China und andere Lieferunterbrechungen machen dem US-Netzwerkausrüsters zu schaffen. Seit dem Ende 2021 erreichten höchsten Stand seit dem Jahr 2000 beläuft sich das Minus auf mehr als 35 Prozent.

Im dritten Geschäftsquartal sei die Ertragskraft von Cisco zwar stark gewesen, die Erlöse hätten aber die Erwartungen verfehlt, hieß es von der DZ Bank mit Verweis auf die Fabrikschließungen in China. Die Aktie sieht Analyst Ingo Wermann statt bisher bei 59 nun bei 45 Dollar als fair bewertet an. Aktuell kostet sie 41,61 Dollar./ajx/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung