dpa-AFX Compact

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA (von GSC Research GmbH): Kaufen

20.05.2022 um 08:06 Uhr

^

Original-Research: CEWE Stiftung & Co. KGaA - von GSC Research GmbH

Einstufung von GSC Research GmbH zu CEWE Stiftung & Co. KGaA

Unternehmen: CEWE Stiftung & Co. KGaA
ISIN: DE0005403901

Anlass der Studie: Zahlen erstes Quartal 2022
Empfehlung: Kaufen
seit: 20.05.2022
Kursziel: 119,00 Euro
Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten
Letzte Ratingänderung: 10.02.2022, vormals Halten
Analyst: Jens Nielsen

Rückkehr zur Normalität im ersten Quartal 2022

Die Zahlen der CEWE Stiftung & Co. KGaA zum ersten Quartal des laufenden
Geschäftsjahres 2022 bargen insgesamt keine Überraschungen. Im
Kerngeschäftsfeld Fotofinishing drückte erwartungsgemäß der Wegfall der
vorjährigen, durch den lockdown-bedingten "Stay-at-home"-Effekt induzierten
"Corona-Sonderkonjunktur" auf Umsatz und Ergebnis. Zudem führte der
deutliche Rückgang bei den Urlaubs- und dabei insbesondere den Fernreisen
in den letzten beiden Pandemiejahren dazu, dass den Konsumenten weniger
neues Bildmaterial zur Verfügung stand, was sich entsprechend dämpfend auf
die Nachfrage nach Fotoprodukten auswirkte.

Mit der fortschreitenden Normalisierung an der Corona-Front schlägt sich
der massive Nachholbedarf der Menschen nun jedoch in einer spürbaren
Belebung bei den Reiseaktivitäten nieder, wie sich an den Aussagen der
Reisebranche ablesen lässt. Die Zunahme von Feiern, Veranstaltungen und
(Fern-)
Reisen und die damit einhergehend wieder steigende Anzahl neuer
aufgenommener Fotos macht sich auch bereits bei den bei CEWE eingehenden
Bestellungen bemerkbar.

Daher ist der Vorstand optimistisch, dass mit den jetzt wieder wachsenden
Bildervorräten auch die Nachfrage nach den hochwertigen Marken- und
Mehrwertprodukten des Oldenburger Fotospezialisten wieder nachhaltig
zunimmt. Profitieren dürfte davon vor allem das CEWE FOTOBUCH, das seit
kurzem auch mit einem individuell gestaltbaren XL-Schuber geordert werden
kann. Aber auch bei Wandbildern, Kalendern, Handyhüllen, Grußkarten und
weiteren Fotogeschenken sollten die Absatzzahlen zulegen können.

In den Geschäftsfeldern Einzelhandel und Kommerzieller Online-Druck zeigt
die Entwicklung nach den umgesetzten Restrukturierungs- und
Optimierungsmaßnahmen ebenfalls in die richtige Richtung. Insbesondere im
Kommerziellen Online-Druck sollte sich dabei das Geschäft infolge der
gelockerten Corona-Eindämmungsmaßnahmen auch künftig weiter beleben. Und
die Beteiligung futalis steuert unverändert positive Ergebnisbeiträge bei.

Entscheidend für die Erreichung der Unternehmensziele wird jedoch vor allem
im geschenkorientierten Fotofinishing, aber auch in den anderen
Geschäftsfeldern auch in diesem Jahr wieder letztlich das Schlussquartal
mit dem wichtigen (Vor-)Weihnachtsgeschäft, in dem CEWE regelmäßig über 40
Prozent der Erlöse und quasi das gesamte Jahresergebnis erwirtschaftet.
Dabei verfügt die Gesellschaft als Premium-Anbieter mit ihrem
Omni-Channel-Ansatz und dem hohen Bekanntheitsgrad der Marke CEWE über eine
starke Marktposition, die auch die Weitergabe der anhaltenden
Preissteigerungen bei Material und Betriebskosten ermöglicht.

Zudem bleibt der Konzern mit einer Eigenkapitalquote von 64 Prozent zum
Quartalsende bilanziell grundsolide aufgestellt. Darüber hinaus zählt CEWE
gemäß des kürzlich seitens des internationalen Forschungs- und
Beratungsinstituts Great Place to Work® durchgeführten Wettbewerbs
"Deutschlands beste Arbeitgeber 2022" unter Würdigung der attraktiven und
zukunftsorientierten Arbeitsbedingungen zu den Top 100 der deutschen
Unternehmen.

Nach dem Sinkflug der letzten Wochen und Monate bietet die CEWE-Aktie bei
Ansatz unseres aus bewertungstechnischen Gründen marginal auf 119 Euro
ermäßigten Kursziels derzeit ein Upside-Potenzial von gut 44 Prozent. Daher
bekräftigen wir erneut unsere Empfehlung, das Papier auf dem unseres
Erachtens momentan günstigen Niveau zu "Kaufen". Dabei bietet der
Anteilsschein auf Basis des Dividendenvorschlags aktuell auch eine durchaus
ansehnliche Ausschüttungsrendite von 2,8 Prozent, die in den kommenden
Jahren weiter steigen dürfte.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/24241.pdf

Kontakt für Rückfragen
GSC Research GmbH
Tiergartenstr. 17
D-40237 Duesseldorf
Tel.: +49 (0) 211 / 179374 - 24
Fax: +49 (0) 211 / 179374 - 44
Buero Muenster:
Postfach 48 01 10
D-48078 Muenster
Tel.: +49 (0) 2501 / 44091 - 21
Fax: +49 (0) 2501 / 44091 - 22
Email: info@gsc-research.de
Internet: www.gsc-research.de

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------

Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.

°

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung