dpa-AFX Compact

FDP-Fraktionschef Dürr: Maskenpflicht in den Händen der Länder

15.08.2022 um 12:45 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - FDP-Fraktionschef Christian Dürr hat sich irritiert über Äußerungen von CDU-Chef Friedrich Merz zu einer flächendeckenden Maskenpflicht im Herbst geäußert. "Der Bund wird von sich aus keine flächendeckende Maskenpflicht in Deutschland einführen. Eine Maskenpflicht in Innenräumen liegt in den Händen der Länder", sagte Dürr am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Es seien aber die Ministerpräsidenten der Union gewesen, die zahlreiche Instrumente für den Herbst wollten.

Dürr sagte: "Wenn Herr Merz die Maskenpflicht ablehnt, ist davon auszugehen, dass die unionsgeführten Bundesländer sie auch nicht einführen werden. Das hielte ich im Übrigen für richtig: Nach heutigem Stand ist eine Maskenpflicht in Innenräumen nicht notwendig." Deswegen sollten die Länder sie auch nicht pauschal anordnen, nur weil sie ab Oktober die Option haben. Merz hatte sich gegen eine flächendeckende Maskenpflicht im Herbst ausgesprochen./cn/DP/jha

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung