dpa-AFX Compact

US-Anleihen geben nach

19.08.2022 um 21:06 Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Freitag nach der Stabilisierung am Vortag wieder unter Druck geraten. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel im Handelsverlauf um 0,59 Prozent auf 118,14 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen stieg im Gegenzug auf 2,98 Prozent.

Dies- und jenseits des Atlantiks spekulieren die Anleger, dass die US-Notenbank weiter einen strikten Straffungskurs verfolgen dürfte, um die hohe Inflation in den Griff zu bekommen. Dabei richtet sich der Blick bereits auf das in der nächsten Woche anstehende traditionelle Treffen der Notenbanker in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming. Wichtige Währungshüter dürften dabei einen recht "falkenhaften" Ton anschlagen, erwarten Analysten des Vermögensverwalters UBS Global Wealth Management. Die Notenbanker dürften ihre Auffassung wiederholen, dass der Kampf gegen die Inflation noch nicht vorbei sei./edh/la/he

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung