dpa-AFX Compact

Ölpreise geben etwas nach

01.12.2022 um 07:47 Uhr

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Donnerstag nach einem Anstieg in den vergangenen Tagen leicht gefallen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 86,35 US-Dollar. Das waren 59 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 46 Cent auf 80,09 Dollar.

Nach drei Tagen mit Kursgewinnen in Folge, in denen sich Rohöl aus der Nordsee etwa fünf Prozent verteuert hat, habe eine leichte Gegenbewegung eingesetzt, hieß es von Marktbeobachtern. Derzeit werden die Ölpreise durch die Entwicklung in China maßgeblich beeinflusst, wo die Regierung weiterhin die harten Corona-Maßnahmen fortsetzt und damit die Wirtschaft des Landes belastet.

Gleichzeitig ist aber auch die Förderpolitik des Ölverbunds Opec+ ein bestimmender Faktor am Ölmarkt. Zuletzt haben mehrfach Spekulationen über die künftige Produktionsmenge der Opec+ die Ölpreise bewegt. In der Allianz haben sich die Mitgliedsstaaten des Ölkartells und andere wichtige Förderstaaten wie Russland zusammengeschlossen./jkr/mis

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung