SABMiller plc
[WKN: 861038 | ISIN: GB0004835483] Aktienkurse
Echtzeit-Aktienkurs SABMiller plc
Bid: Ask:

Aktionäre stimmen Elefantenhochzeit in Bierbranche zu

28.09.2016 um 13:51 Uhr

London (Reuters) - Die Aktionäre des britischen Bierbrauers SABMiller haben am Mittwoch mit großer Mehrheit grünes Licht für die über 100 Milliarden Dollar schwere Übernahme durch den Branchenprimus Anheuser-Busch InBev gegeben.

Da die Wettbewerbsbehörden den Mega-Deal bereits abgesegnet hatten, ist damit der Weg für eine der bislang größten Unternehmenszusammenschlüsse frei. Die Zustimmung der Anteilseigner war zwar erwartet worden, galt aber nicht als sicher. Auch nach der letzten Aufstockung des Gebots hatte es weiter kritische Stimmen gegeben. Die Bar-Offerte war nachgebessert worden, weil das Anti-EU-Votum der Briten im Juni den Pfund-Kurs deutlich drückte und damit das Gebot unattraktiver machte. Auch die AB-InBev-Aktionäre stimmten dem Kauf am Mittwoch zu.

Mit mehr als 95 Prozent sicherte sich SABMiller eine komfortable Mehrheit der Aktionäre. Die beiden größten Anteilseigner, der Zigaretten-Produzent Altria Group und die Unternehmerfamilie Santo Domingo, die zusammen etwa 40 Prozent der Aktien kontrollieren, hatten sich schon im Vorfeld für den Deal ausgesprochen.

Die Übernahme soll nun voraussichtlich am 10. Oktober abgeschlossen werden und damit etwa ein Jahr nach den ersten Annäherungsversuchen der Nummer eins beim Branchenzweiten. Kurze Zeit später wird Experten zufolge wohl der zugesagte Verkauf von SABMillers Marken in Zentral- und Osteuropa beginnen, deren Wert auf bis zu sieben Milliarden Euro geschätzt wird. Die EU-Kommission hatte den Zusammenschluss nur genehmigt, weil AB InBev die fast vollständige Trennung vom Biergeschäft SABMillers in Europa zugesagt hat.

Durch das Zusammengehen der beiden Firmen entsteht ein Brauerei-Riese, der weltweit fast jedes dritte Bier herstellt. Nach mehreren Namensänderungen will der Produzent von Beck's, Budweiser und Corona den Namen Anheuser-Busch auch nach dem Zusammenschluss behalten, wie AB-InBev-Chef Carlos Brito ankündigte, der auch nach der Fusion an der Spitze stehen wird. Durch die Übernahme der SABMiller-Marken wie Peroni und Grolsch erhält der Branchenprimus Zugriff auf schnell wachsende Märkte in Afrika und Lateinamerika.

SABMiller plc Chart
SABMiller plc Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen