Reuters

Trump-Berater schließt US-Nullwachstum wegen "Shutdown" nicht aus

23.01.2019 um 17:17 Uhr

Washington (Reuters) - Ein ranghoher Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump schließt ein Nullwachstum der US-Wirtschaft angesichts des anhaltenden "Government Shutdown" nicht aus.

Wenn die seit einem Monat währende Haushaltsblockade das gesamte Quartal anhalte, könne es in den ersten drei Monaten des Jahres zu einer Stagnation kommen, sagte Kevin Hassett dem Sender CNN am Mittwoch. Auf das Gesamtjahr gesehen bleibe die Wirtschaft aber stark. Es werde weiter mit einem Wachstum von drei Prozent gerechnet. Zudem bestehe kein Risiko, dass das Kreditrating der USA heruntergestuft werde.

Wegen des Haushaltsstreits können große Teile der US-Bundesregierung nicht mehr arbeiten. Einen so langen "Shutdown" gab es noch nie. Grund dafür ist, dass sich Trump mit den oppositionellen Demokraten nicht auf einen Haushalt einigen kann. Der Republikaner beharrt auf Milliarden für eine von ihm geplante Mauer an der Grenze zu Mexiko, was die Demokraten strikt ablehnen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen