Reuters

Schweizer Regierung stutzt Wachstumsprognose

17.09.2019 um 08:02 Uhr

Zürich (Reuters) - Die Aussichten für die Schweizer Wirtschaft trüben sich ein.

Die Wirtschaftsexperten der Schweizer Regierung kürzten am Dienstag die Wachstumsprognose für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) 2019 auf 0,8 Prozent. Im Juni hatten die beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) angesiedelten Ökonomen noch ein Plus von 1,2 Prozent veranschlagt. Die Weltwirtschaft dürfte sich schwächer entwickeln als bisher angenommen, erklärten sie nun zur neuen Vorhersage. Dies bremse die Exportwirtschaft und die Investitionen. Im kommenden Jahr dürfte sich die Schweizer Konjunktur nur allmählich aufhellen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen