Reuters

Dax-Rally vorerst beendet - Daimler im Blick

14.10.2019 um 09:07 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Mit Ernüchterung reagieren Anleger auf die Teil-Einigung im Zollstreit zwischen den USA und China.

Enttäuschend seien außerdem die bislang ausgebliebenen Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen. Der Dax verlor zur Eröffnung 0,4 Prozent auf 12.463 Punkte, nachdem er am Freitag in der Hoffnung auf Durchbrüche bei diesen Dauer-Krisen knapp drei Prozent zugelegt hatte.

Experten zufolge verbessert das Abkommen zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften die Aussichten für die Konjunktur kaum. Außerdem sei der Vertrag noch nicht unterschrieben. Gleichzeitig bezweifelten Analysten, dass bis zum EU-Gipfel Ende der Woche eine Lösung für den Brexit-Streit gefunden werden kann.

Bei den Unternehmen stand Daimler im Rampenlicht. Der Autobauer muss wegen unzulässiger Abgas-Technik in Dieselmotoren hunderttausende Fahrzeuge zurückrufen. Daimler-Aktien gehörten mit einem Minus von 0,9 Prozent zu den größten Verlierern im Dax.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen