Reuters

EU will sich an Überwachung von Waffenembargo gegen Libyen beteiligen

17.02.2020 um 16:07 Uhr

Brüssel (Reuters) - Die EU will sich an der Überwachung des Waffenembargos im Libyen-Konflikt beteiligen.

Darauf verständigten sich die Außenminister der 27 Mitgliedstaaten bei einem Treffen am Montag in Brüssel, wie der deutsche Ressortchef Heiko Maas mitteilte. Er sprach von einer Grundsatzentscheidung. Die Details der angestrebten Mission müssten nun ausgearbeitet werden.

Nach Maas' Worten soll die Überwachung des Waffenembargos nicht nur aus der Luft über Satelliten, sondern auch durch den Einsatz von Schiffen erfolgen. Eine solche "maritime Komponente" sei notwendig, um ein komplettes Lagebild zu erhalten. Die Schiffe sollten im östlichen Mittelmeer eingesetzt werden. "Dort wo die Routen verlaufen, über die Waffen nach Libyen gebracht werden", ergänzte Maas.

Strittig war in den Beratungen der Minister vor allem, ob in einem Nachfolge-Einsatz für die frühere EU-Mission "Sophia" auch Schiffe eingesetzt werden sollen. Einige EU-Staaten hatten dagegen Bedenken. Sie argumentierten, dass Marineschiffe auch aus Libyen kommende Migranten aus Seenot im Mittelmeer retten und in die EU bringen würden. Maas sagte dazu: "Wir sind uns einig gewesen darüber, dass wir die Auswirkungen auf Menschenschmuggel überwachen müssen." Sollte die Mission zu "falschen Entwicklungen" führen, würde sie in der Form nicht weitergeführt, fügte der Minister hinzu. Sein italienischer Amtskollege Luigi Di Maio betonte, die neue Mission sei keine Neuauflage der "Sophia"-Mission.

Auf einer Libyen-Konferenz in Berlin waren im Januar von einer Reihe von Ländern eine Waffenruhe und ein Ende der Waffenlieferungen an die Kriegsparteien beschlossen worden. Doch nach Erkenntnissen der Vereinten Nationen (UN) gibt es zahlreiche Verstöße gegen diese Beschlüsse.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung