Reuters

Pharmakonzern Novartis traut sich mehr Betriebsgewinn zu

27.10.2020 um 08:12 Uhr

Zürich (Reuters) - Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat nach einer Abschwächung im Sog der Coronavirus-Krise wieder Tritt gefasst und traut sich im laufenden Jahr mehr Betriebsgewinn zu als bislang in Aussicht gestellt.

An der nach dem zweiten Quartal gesenkten Umsatzprognose hielt das Unternehmen aus Basel am Dienstag fest: Die Verkaufserlöse dürften währungsbereinigt um einen mittleren einstelligen Prozentbetrag steigen. Der um Sonderfaktoren bereinigte Betriebsgewinn dagegen soll im niedrigen zweistelligen bis mittleren Zehn-Prozent-Bereich wachsen statt niedrig zweistellig.

Im dritten Quartal wirkte sich die Coronavirus-Krise negativ auf die Nachfrage aus, vor allem in der Dermatologie, Ophthalmologie und im Retailgeschäft der Generika-Tochter Sandoz. Der Umsatz lag bei 12,26 Milliarden Dollar und war damit unter Ausschluss von Wechselkurseffekten stabil gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der bereinigte operative Gewinn zog um elf Prozent auf 4,07 Milliarden Doller an. Unter dem Strich stand mit 1,93 Milliarden Dollar etwas weniger Nettoergebnis als ein Jahr zuvor.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung