Reuters

Schweizer Börse fällt auf tiefsten Stand seit Mitte Juni

27.10.2020 um 16:52 Uhr

Zürich (Reuters) - Die Schweizer Börse hat am Dienstag kräftig nachgegeben.

Der Leitindex SMI sank um 1,1 Prozent auf 9875 Punkte - den tiefsten Stand seit mehr als vier Monaten. Schwer auf dem Markt lastete Novartis. Die Aktien des Pharmakonzerns fielen nach einem mit Enttäuschung aufgenommen Quartalsbericht um 3,6 Prozent. Zwar traut sich das Unternehmen 2020 mehr Betriebsgewinn zu als bislang in Aussicht gestellt. Aber der Umsatz hinkt den Markterwartungen hinterher. Die Massnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie beeinträchtigen die Nachfrage nach wichtigen Arzneien. Und neue massive Einschränkungen könnten die Ergebnisaussichten trüben, warnte Novartis-Chef Vasant Narasimhan.

Im Gegenzug griffen die Anleger zu Roche. Die Titel des Novartis-Erzrivalen, der von seiner führenden Stellung im Bereich der Coronavirus-Diagnostik profitiert, stiegen um 0,6 Prozent. Gefragt waren auch die Aktien des Pharmazulieferers Lonza. Unter die Räder dagegen kamen Versicherer und Banken sowie konjunkturabhängige Unternehmen wie der Luxusgüter-Hersteller Richemont und der Zementkonzern LafargeHolcim.

Am breiten Markt brachen die Implenia-Aktien um ein Fünftel ein. Der Baukonzern wird dieses Jahr wegen Wertberichtigungen sowie Kosten im Zusammenhang mit der Corona-Krise operativ in die roten Zahlen rutschen. Ein Konzernumbau und Stellenstreichungen sollen das Unternehmen in die Gewinnzone zurückführen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung