AEGON NV (DEMAT.) EO-12
[WKN: A0JL2Y | ISIN: NL0000303709] Aktienkurse
3,593€ -1,09%
Echtzeit-Aktienkurs AEGON NV (DEMAT.) EO-12
Bid: 3,580€ Ask: 3,605€

Ungarn blockiert Kaufpläne von Vienna Insurance Group

07.04.2021 um 11:47 Uhr

Wien (Reuters) - Der österreichische Versicherer Vienna Insurance Group (VIG) stößt in Ungarn auf Widerstand bei seinem geplanten Zukauf.

Das ungarische Innenministerium habe mitgeteilt, dass der geplante Erwerb der Aegon-Töchter in Ungarn durch ein ausländisches Unternehmen untersagt werde, teilte VIG am Mittwoch mit. Laut einem Unternehmenssprecher sei der Bescheid des Ministeriums am Dienstagnachmittag "völlig überraschend" gekommen. Vom ungarischen Finanzminister habe man bisher ganz andere Signale bekommen, nämlich: "Alles ist auf Schiene". Der Konzern gehe von einer zeitnahen positiven Klärung aus.

Das ungarische Innenministerium sowie das Finanzministerium reagierten auf eine Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters zunächst nicht. Die ungarische Regierung unter Viktor Orban will gewisse Sektoren und Industriezweige gerne mehrheitlich in ungarischem Eigentum sehen. Dazu gehörten der Finanzsektor, die Energiewirtschaft, Medien und der Handel.

VIG hatte im November die Übernahme des Osteuropa-Geschäfts der niederländischen Aegon vereinbart. Für 830 Millionen Euro kauft sie 15 Gesellschaften in Ungarn, Polen, Rumänien und der Türkei. Aegon sei am Vortag von den Österreichern über die Blockade informiert worden. Der niederländische Konzern teilte danach mit, man werde weiterhin eng mit VIG zusammenarbeiten, um den Deal abzuschließen. Wie Reuters im Oktober unter Berufung auf Insider berichtet hatte, wollte Aegon mit dem Verkauf die Folgen der Corona-Krise besser bewältigen. Damals war von erhofften Erlösen von rund 650 Millionen Euro die Rede.

Das Geschäft umfasst Versicherungsgesellschaften, Pensionskassen, Asset Management- und Servicegesellschaften mit einem Prämienvolumen von rund 600 Millionen Euro und einem zusätzlichen Kundenstock von insgesamt 4,5 Millionen Kunden. Das ungarische Geschäft macht den Hauptanteil aus. "Ungarn ist uns dabei das Wichtigste, weil wir hier Marktführer werden", sagte der VIG-Sprecher. Zwei Drittel des zugekauften Prämienvolumens entfallen auf die ungarischen Gesellschaften. "Ohne Ungarn, müsste man wohl den gesamten Deal hinterfragen." VIG ist seit 25 Jahren in dem osteuropäischen Land tätig. Im vergangenen Jahr wurde dort ein Prämienvolumen von 288 Millionen Euro und ein Vorsteuergewinn von 8,4 Millionen Euro erzielt. Ursprünglich wollte VIG das Geschäft im zweiten Halbjahr abschließen.

AEGON NV (DEMAT.) EO-12 Chart
AEGON NV (DEMAT.) EO-12 Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung