Reuters

Drohende Corona-Testpflicht dominiert Wirtschaftsgipfel mit Altmaier

08.04.2021 um 13:52 Uhr

Berlin (Reuters) - Die im Raum stehende Corona-Testpflicht für Unternehmen hat Teilnehmern zufolge die Beratungen von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft dominiert.

Die Regierung werde noch in dieser Woche eigene Erkenntnisse vorlegen, wie viele Unternehmen ihren Mitarbeitern in Büros und Fabriken bereits regelmäßig Tests anböten. 90 Prozent würden es vermutlich aber nicht sein, bei größeren Unternehmen funktioniere es deutlich besser als bei kleineren Betrieben, sagten mehrere Teilnehmer des Gesprächs am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters. Der Trend gehe zumindest in die richtige Richtung, habe Altmaier anerkannt.

Die Bundesregierung hat der Wirtschaft mit Auflagen gedroht, wenn nicht mindestens 90 Prozent der Unternehmen regelmäßige Testmöglichkeiten schaffen. Das SPD-geführte Arbeitsministerium befragt dazu momentan mehr als 2000 Beschäftigte, das CDU-geführte Wirtschaftsministerium kümmert sich um die Unternehmen. Laut Erkenntnissen der Wirtschaftsverbände ziehen viele Mitarbeiter noch nicht richtig mit. Nur 27 Prozent nutzen demnach Tests in ihren Betrieben.

Die Wirtschaft hat sich klar gegen eine Testpflicht ausgesprochen und fürchtet zusätzliche Bürokratie. Altmaier habe deutlich gemacht, dass es nun darum gehe, die Mitarbeiter zu überzeugen. Es würde mehrere Monate dauern, um eine effektive Kontrolle bei einer Testpflicht für Unternehmen zu organisieren. Bis dahin seien aber deutlich mehr Menschen in Deutschland gegen das Coronavirus geimpft.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung