Reuters

Banken und Luxuskonzerne geben Schweizer Börse Auftrieb

14.04.2021 um 17:22 Uhr

Zürich (Reuters) - Ermutigende Firmenergebnisse aus dem Ausland haben die Schweizer Börse am Mittwoch angeschoben.

Der SMI zog 0,4 Prozent auf 11.165 Punkte an. Tagessieger waren die Titel des Luxusgüterkonzerns Richemont mit einem Plus von 3,1 Prozent. Händlern zufolge profitierte Richemont von den starken Zahlen des französischen Konkurrenten LVMH. Auch die Grossbanken waren gesucht. Credit Suisse zogen 0,5 Prozent an, UBS 1,8 Prozent. Die amerikanische Goldman Sachs glänzte mit einem versechsfachten Quartalsgewinn von 6,7 Milliarden Dollar.

Dagegen büssten Partners Group 1,8 Prozent ein. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen, nachdem die Titel des Finanzinvestors im laufenden Jahr 29 Prozent zugelegt hatten. Der Warenprüfkonzern SGS gab 0,9 Prozent nach. Zu den Verlierern gehörten auch kleinere Technologiefirmen. U-Blox und Wisekey sanken vier Prozent, Schaffner 3,3 Prozent.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung