Reuters

Kanzlerin unterstützt Israel und fordert Ende der Kämpfe

17.05.2021 um 15:42 Uhr

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich nach einem Telefonat mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu vorbehaltlos an die Seite Israels im Nahost-Konflikt gestellt, zugleich aber auf ein Ende der Kämpfe gedrungen.

Die Bundeskanzlerin habe die fortgesetzten Raketenangriffe aus dem Gaza-Streifen auf Israel scharf kritisiert, teilte ein Regierungssprecher am Montag mit. "Sie sicherte dem Ministerpräsidenten die Solidarität der Bundesregierung zu. Sie bekräftigte das Recht Israels, sich in Selbstverteidigung gegen die Angriffe zur Wehr zu setzen."

Merkel habe auf die Zivilisten unter den Toten auf beiden Seiten hingewiesen und "ihre Hoffnung auf ein möglichst zeitnahes Ende der Kampfhandlungen" zum Ausdruck gebracht. Die Kanzlerin habe zudem betont, dass die Bundesregierung entschieden gegen Proteste in Deutschland vorgehen werde, die Hass und Antisemitismus verbreiteten.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung