Reuters

Anklage in Belarus fordert 15 Jahre Haft für Lukaschenko-Gegner Babariko

22.06.2021 um 11:57 Uhr

Moskau (Reuters) - In Belarus hat die Staatsanwaltschaft 15 Jahre Haft für den Oppositionellen Viktor Babariko gefordert.

Das berichtete die russische Nachrichtenagentur Tass am Dienstag. Der Ex-Banker Babariko wollte bei der Präsidentenwahl Anfang August gegen Amtsinhaber Alexander Lukaschenko antreten. Er wurde aber einige Wochen vorher festgenommen und somit von der Kandidatur ausgeschlossen. Seit Februar steht der frühere Chef der Belgazprombank wegen Korruption vor Gericht. Sein Rechtsbeistand bezeichnet die Vorwürfe als konstruiert.

Die umstrittene Wahl, die unter anderem von der Europäischen Union nicht anerkannt wird, hat Amtsinhaber Lukaschenko gewonnen. Dies löste Massenproteste und zahlreiche Festnahmen von Kritikerinnen und Kritikern aus. Unter den Festgenommenen ist auch Maria Kolesnikowa. Sie hatte Babarikos Wahlkampfteam geleitet und wurde nach dessen Festnahme neben Swetlana Tichanowskaja eine der prominentesten Oppositionellen. Tichanowskaja ist nach Litauen geflohen, um einer Festnahme zu entgehen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung