Reuters

Russland begrüßt Gesprächsangebot von Merkel und Macron

24.06.2021 um 13:02 Uhr

Moskau/Berlin (Reuters) - Russland hat den Vorstoß für direkte Gespräche mit der Europäischen Union begrüßt.

"Einen solchen Dialog brauchen Brüssel und Moskau tatsächlich", sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag in Moskau. "Wir sehen einen solchen Vorschlag positiv."

Deutschland und Frankreich hatten am Mittwoch einen EU-Gipfel mit dem russischen Präsidenten Waldimir Putin angeregt, ein erstes solches Treffen seit 2014, um die zahlreichen Konfliktthemen direkt zu besprechen. "Es reicht nicht aus, wenn der amerikanische Präsident Joe Biden mit dem russischen Präsidenten redet", sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Donnerstag in ihrer Regierungserklärung im Bundestag. "Die Europäische Union muss hier auch Gesprächsformate schaffen." Laut Peskow gibt es aber noch keine konkreten Vorbereitungen für einen solchen Gipfel. Zu den Themen dürften die Rolle Russlands im Konflikt in der Ukraine, die Lage in Belarus sowie der Umgang Russlands mit dem Oppositionspolitiker Alexej Nawalny zählen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung