Reuters

Deutsche-Bank-Chef fordert global einheitliche Regeln für Hochrisiko-Kredite

30.11.2022 um 17:32 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing spricht sich für eine weltweit einheitliche Regulierung des Geschäfts mit Hochrisiko-Krediten aus.

"Wir würden eine globale Regulierung schätzen", sagte Sewing am Mittwoch auf der "Financial Times Bankenkkonferenz. Die Vorschriften der Europäischen Zentralbank (EZB) unterschieden sich von den Regeln der US-Notenbank Fed. Das sei schlecht für den Wettbewerb. Die EZB hatte vergangene Woche von der Deutschen Bank einen zusätzlichen Kapitalaufschlag gefordert, weil das Institut aus Sicht der Aufsicht die Risiken in dem Geschäft nicht ausreichend angegangen ist.

(Bericht von Marta Orosz; redigiert von Sabine Wollrab. Bei Rückfragen wenden Sie sich an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung