Ist die die Zulassung des Alzheimer-Medikaments ein Mega-Game-Changer für Biogen (BIIB).

11.06.2021 um 16:17 Uhr

Liebe Trader und Investoren,

die gestrige Nachricht über die US-Zulassung des umstrittenen Alzheimer-Medikaments Aduhelm (Aducanumab) von Biogen (BIIB), durch die FDA hatte eine sehr positive Wirkung entfaltet und brachte zahlreiche Stocks sowohl aus dem Biotech- als auch aus den Gesundheitssektor in Schwung. Folglich stieg der Nasdaq Biotechnology Index am 7. Juni um 3,62 %. Dies ist die größte Erhöhung seit November 2020. Die BIIB-Aktie sprang kräftig an, verbuchte ein Plus von bis zu 60 % und hat beinah einen Big-Picture-Breakout auf ein neues Allzeithoch geschafft. Die Aktie des in Japan ansässigen Biogen-Partner Eisai Co. stieg auf dem US-Markt um 56,3 %.

Auch die Aktie von Eli Lilly (LLY) stieg um 10,2 % und hat tatsächlich einen Big-Picture-Breakout geschafft, womit ein frischer Trendfolge-Long-Signal generiert wurde. Kein Wunder, denn auch LLY arbeitet derzeit an der Entwicklung eines Alzheimer-Medikaments auf Basis des Wirkstoffs Donanemab, wobei man im vergangenen März mit positiven News zu der erfolgreich abgeschlossenen Phase-2-Studie aufwarten konnte. Kennzeichnend für die Wichtigkeit der BIIB-Nachricht für den gesamten Gesundheitssektor, war auch die Tatsache, dass auch Aktien kleinkapitalisierter BioTechs wie AnnovisBio (ANVS), Cassava Sciences (SAVA) etc., die sich mit der der Behandlung der Alzheimer-Krankheit beschäftigen, ebenfalls kräftig angesprungen sind.

Der wahre Grund für das aufgekommene Optimismus, ist die Tatsache, dass Aducanumab der erste zugelassene Wirkstoff ist, der gegen eine vermutete physiologische Ursache von Alzheimer effektiv wirkt. Denn mit bisher zugelassenen Medikamenten wie Memantine von Merz gelang es lediglich die Symptome zu behandeln. Und damit gilt diese FDA-Zulassung als eine der wichtigsten Entscheidungen der FDA der letzten Jahrzehnte. Zumal die Alzheimer-Krankheit infolge des demografischen Wandels und der Überalterung der westlichen Bevölkerung in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Kraft gewann. Es ist ja eine progressive Erkrankung, die langsam Gedächtnis- und Denkfähigkeiten zerstört. Die Alzheimer-Association schätzt, dass allein in den Vereinigten Staaten 5,8 Millionen Menschen an der Krankheit leiden, wobei jährlich weitere 500.000 Alzheimer-Patienten hinzukommen. Und für sie gibt es nun endlich Hoffnung. Es wird ja angenommen, dass Adukanumab den Beginn des Prozesses erkennen kann und sowohl den Prozess selbst als auch seinen zerstörerischen Gedächtnisverlust verhindern kann.

Kommerziell betrachtet dürfte Biogen nun eine sehr profitable Umsatzquelle erschließen. Denn die neue Therapie wird rund 56.000 USD pro Jahr kosten. Gleichzeitig geht man davon aus, dass der Konzern sich auf diese Zulassung bereits produkttechnisch entsprechend vorbereitet hat, sodass das neue Medikament schon in den nächste 14 Tagen auf dem Markt erscheinen wird. Neben den Vereinigten Staaten beantragten Biogen und Eisai im vergangenen Dezember die Zulassung von Adkanumab auch in Japan, was bei einer positiven Entscheidung die Reichweite signifikant erhöhen würde. Auch in Europa hat der amerikanische Biotech-Konzern eine Zulassung für das Mittel beantragt, was für weitere Wachstumsfantasie sorgt.

Bis dahin gehen die Analysten davon aus, dass Biogen mit dem neuen Präparat allein in den USA eine jährliche Marktgroße von bis zu 325 Mrd. USD anpeilen könnte. Und da man derzeit über eine Monopol-Stellung verfügt, so wäre eine sehr schnelle Markteroberung, schon in den nächsten 2-3 Jahren auf bis zu 30-50 % des Alzheimer-Marktanteils, eine sehr wahrscheinliche Entwicklung. Würde dies tatsächlich passieren, so würde das Unternehmen jährlich zusätzliche Umsätze im Bereich von etwa 80-160 Mrd. USD realisieren. Angesichts des 2020er-KGV von 15,9 und KUV von 4,43, sowie der aktuellen günstigen Chartsituation und der Marktkapitalisierung von nur 60 Mrd. USD (wobei man im Very-Best-Case mittelfristig schon bei 510-900 Mrd. USD landen könnte) sieht die Aktie atemberaubend günstig aus.

Die wichtigste Annahme und Erfolgsfaktor ist hier jedoch der kommende klinische langfristige Beweis dafür, dass das neue Medikament TATSÄCHLICH EFFEKTIV ist und das am besten ohne Nebenwirkungen und BEI EINER SEHR BREITEN PATIENTEN-VIELFALT: denn damit wäre die globale Expansion nur eine Frage der Zeit. Und in dieser Hinsicht sprechend wir schon von rund 46,8 Millionen weltweiten Patienten, wobei jährlich rund 7,7 Millionen hinzukommen, die auf Alzheimer-Medikament mit großer Ungeduld warten. Die mögliche jährliche Marktgröße läge somit im Bereich von bis zu 2,62 Billionen USD. Und damit hat das neue zugelassene Medikament sehr gute Chance, sich zum echten Game-Changer für Biogen zu entwickeln!

9320ab4f868b6a1daaf68707e55f71d1396df996

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung