UPDATE Construction-Stocks: Senat genehmigt Infrastrukturpaket i.H.v. 550 Mrd. USD. Nun liegt es am Kongress, ob es abgesegnet wird!

11.08.2021 um 17:36 Uhr

Liebe Leser,

der ambitionierte Billionen-Plan des US-amerikanischen Präsidenten Joe Biden wird nun Schritt für Schritt Realität. So hat der US-Senat am gestrigen Abend dem Gesetzesentwurf zugestimmt, der neue Ausgaben in Höhe von 550 Mrd. USD und die Umwidmung schon bewilligter Gelder von noch einmal 450 Mrd. USD vorsieht, zugestimmt. Damit wird es nun immer wahrscheinlicher, dass auch der US-Kongress schon im Herbst 2021 das Infrastrukturpaket schlussendlich absegnen wird und das versprochene Geld endlich Richtung Infrastruktur-Konzerne und Co. zu strömen anfängt.

Sollte es endlich dazu kommen, so würde dies den gesamten US-amerikanischen Bausektor beflügeln und den jeweiligen Profiteuren sehr schöne Gewinne bescheren. Denn allein für die Reparatur von Straßen und Brücken will der Staat rund 110 Mrd. USD ausgeben, 66 Mrd. USD sollen in die Modernisierung des Schienennetzes fließen. Für den Ausbau des Breitbandnetzes und die Sanierung bleiverseuchter Wasserleitungen sieht man Ausgaben i. h. v. 65 Mrd. USD bzw. 55 Mrd. USD vor.

Das Infrastrukturgesetz ist der zweite Teil des globalen US-amerikanischen Reformpakets, mit dem Biden die Folgen der Corona-Rezession überwinden will. All das wird nicht nur sehr viele Arbeitsplätze schaffen, sondern zugleich einen enormen Wachstumsschub für gleich mehrere Jahrzehnte auslösen. Und genau aus diesem Grund sollten sowohl Trader als auch Investoren sich schon jetzt darüber Gedanken machen, wie man ein gutes Portfolio an Infrastruktur-Stocks aufbauen könnte, um den bevorstehenden globalen Branchenaufschwung möglichst profitabel mitzunehmen. Zumal das globale Ziel der USA ist eine gerechtere, klimaneutrale Volkswirtschaft, die in der Lage ist, ihre Position als Nummer eins der Welt gegen den Rivalen China zu verteidigen.  

Damit ist es nun sehr wahrscheinlich, dass USA in den kommenden Jahren ein sehr starken und festes Infrastrukturfundament aufbauen werden, auf dessen Grundlage das zukünftige Jahrzehntelange Wachstum des Landes basieren wird. Denn eine moderne Infrastruktur bedeutet in erster Linie eine deutlich höhere Produktivität, wobei die Waren deutlich schneller aber v.a. kostengünstiger befördert werden. Und dies betrifft sowohl US-amerikanische Autobahnen und Straßen als auch das schon in Jahre gekommene US-Schienennetz und Flughaffen-Infrastruktur.

Profiteure dieser Entwicklung wären in erster Linie Logistiker wie Amazon, UPS und Fedex, Fluggesellschaften wie American und Delta, aber auch Bahnbetreiber wie Amtrak und Union Pacific sowie Vertreter der US-Heavy-Truck-Branche wie J.B Hunt, Kirby oder USA Truck und Paccar. All diese Konzerne werden bei der Etablierung der neuen Infrastruktur sehr schnell in der Lage sein, das Wachstum mit einer deutlichen besseren Profitabilität fortzusetzen, zumal die Menge von den zu befördernden Waren, Baumaterialien etc. mit dem tatsächlichen Anfang von zahlreichen Infrastrukturprojekten regelrecht explodieren dürfte.

Zu den Top-Profiteuren der ersten Stunden würden hier klassischerweise sehr gut bekannte Baukonzerne und Leasing-Spezialisten für Baumaschinen und anderes Equipment, aber auch Beton-, Stahl-, Holz,- etc. Produzente gehören, die wir regelmäßig thematisieren. Explizit (spekulativ) interessant sind dabei die Aktien kleinkapitalisierter Konzerne wie die von Atlas Technical Consultants (ATCX), die wir vor etwas mehr als einer Woche ausführlich vorgestellt haben. Seitdem hat der spekulative Wert mehr als 50 % zugelegt und ging mit dem Breakout auf ein neues Jahreshoch zu Trendfortsetzung über.

Atlas ist auf Ingenieur- und Designdienstleistungen, Inspektion und Zertifizierung von Gebäuden und öffentlichen Arbeiten sowie andere baubezogene Dienstleistungen spezialisiert. Die Aktie wurde hier von der Annahme eines verborgenen Wachstumspotenzials getragen. Und diese ist plausibel. denn mehr Bauprojekte bedeuten mehr Pläne und Designs, die Atlas überprüfen muss. Diese werden schließlich zu fertigen Projekten, die jährliche Inspektionen erfordern, was eine schöne Basis für wiederkehrende Erlöse bilden wird. Und genau hier eröffnen sich für das Unternehmen mit dem tatsächlichen Anlauf des globalen Infrastrukturprogramms enorme Wachstumschancen.

fdec33bb98af4c4e4b5c6daa5cee197c89362268

Viel Erfolg und bleiben Sie Profitabel!

Profiteure Biden Infrastruktur-Programm

Profiteure Biden Infrastruktur-Programm
Astec Industries 45,30€ 4,86 %
Dycom Industries Inc. 76,13$ 3,97 %
United Rentals Inc. 366,07$ 3,57 %
Alle Profiteure Biden Infrastruktur-Programm Aktien anzeigen
Top-News im Profiteure Biden Infrastruktur-Programm Sektor
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung