Anlagetrend Corona: die neue Virus-Mutation verunsichert die Märkte. Watchlist: Geschäftsmodelle, die während Lockdowns gut funktionieren!

02.12.2021 um 19:42 Uhr

Liebe Leser,

die Meldung des Tages ist heute die Nachricht, dass sich in Südafrika eine ganz neue Covid-19 Virusvariante B.1.1.529 verbreitet, die deutlich schlimmer, ansteckender und gefährlicher als der schon in Europa bekannte Delta-Stamm sein sollte. Dies verunsichert die Weltgemeinschaft, sodass einige Länder schon jetzt Konsequenzen für Reisende ziehen. So haben Großbritannien und Israel ihren Flugverkehr bereits eingeschränkt. Andere Länder werden diesem Beispiel vermutlich schon bald folgen, wenn die WHO in den nächsten Tagen/Wochen nicht die Entwarnung geben wird.

An den Märkten ist diese Nachricht bereits angekommen und wird sehr negativ und teilweise in Form von dynamischen Sell-Offs gespielt. Für Trader und Investoren gilt es derzeit sehr vorsichtig zu sein. Die Ausrichtung ist eher Short und das v.a. gegenüber den Re-Opening- und Tourismus-Stocks wie Airlines, Flughäfen-Betreiber, Kreuzfahrt-Konzerne, Hotelketten, Eventveranstalter etc. Sollte man sich jedoch für die Long-/Covid-Risiko-Hedge-Seite entscheiden, so sollte der Blick verstärkt Richtung Pharna/Covid-Profiteure wie BionTech, Pfizer und Co., aber auch Richtung Stay-at-Home-Stocks, wie Food-Delivery-Spezialisten, Online-Apotheken, Gaming-Publisher etc. gehen. Was hier nun gespielt wird, ist die Annahme einer möglichen Verschärfung von globalen Quarantäne-Maßnahmen, was im Worst-Case in einer neuen langen Lockdown-Periode münden könnte.

Die Zahl von Neuinfektionen ist in Deutschland Ende 2021 ebenfalls auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Damit wird das Szenario eines erneuten Lockdowns immer wahrscheinlicher. Vor rund einer Woche haben wir uns bereits einige wichtige Trendsegmente und Konzerne angeschaut deren Geschäftsmodelle in der Pandemie benötigt werden. Heute verschieben wir den Fokus auf Unternehmen und Wirtschaft-Segmente, deren Businessmodelle in der Pandemie zwar nicht unbedingt benötigt werden, dennoch sehr gut und v.a. profitabel funktionieren. Denn sollte es tatsächlich zu einem erneuten Lockdown kommen, so würde ihr Geschäft, genauso wie Anfang 2020, aufflammen und lockdown-bedingt in höhere Umsätze münden. Für Trader und Investoren, entstehen nun möglicherweise einzigartige Chancen, von einer ganz neuen temporären Trendtendenz bis ins Frühling 2022 zu profitieren, bevor die Covid-19-Pandemie ggf. mit modifizierten Impfstoffen eingedämpft sein wird und die gesamte Welt zum mehr oder weniger normalen, re-opening-ausgerichteten Leben und dem wirtschaftlichen Wachstum zurückkehrt. 

Über den Gaming-Trend haben wir im laufenden Jahr wenig geschrieben. Grund dafür ist die Tatsache, dass die gesamte westliche Gaming-Branche derzeit in einer sehr tiefen schöpferischen Krise steckt. AAA-Games, falls sich jm. noch nach dem Cyberpunk-2077-Desaster an sowas  traut, stecken mehrheitlich in der Produktionshölle. Und die Ramake- und Remaster-Versionen von früheren Megahits wie z.B. GTA Trilogy, oder Fortsetzungen von früher erfolgreichen Online-Games wie Battlefield 2042 fallen so schlecht aus, dass die Community regelrecht explodiert.

Doch das Einzige, was derzeit sehr gut funktioniert und den Gaming-Konzernen sehr schöne Profite einbringt, sind höhermargige Free2Play-Projekte wie GTA Online, CoD Warzone, APEX Legends, Fortnite etc. Und daher wäre es sehr gut möglich, dass gerade die gut bekannten Game-Publisher wie Activision Blizzard (ATVI), Take-Two (TTWO), Electronic Arts (EA) etc. in der neuen Pandemie-Phase, v.a. wenn es zu den Lockdowns kommen sollte, deutlich höhere Gewinne einfahren werden. Explizit interessant wäre hier die Story rund um Metaverse-Stock Roblox (RBLX). Der Konzern bietet eine Gaming-Plattform an, wobei mehr als zweidrittel der Gamer im Alter zwischen 9-15 sind. Sollte es also zu den Lockdowns kommen, wobei die Schulen erneut geschlossen werden, so wäre der erneute Gamer-Andrang auf Roblox (RBLX) eine vorprogramierte Sache, zumal in diesem Jahr Roblox deutlich populärer ist, als es 2020 der Fall war.

Sehr spannend ist auch das Geschäft rund um Internet-Infrastrukturanbieter und Streaming-Dienste. Hier muss man nicht viel erklären: es reicht einfach Netflx (NFLX) zu sagen und es wird sofort klar, von welchem Trend man spricht. Das Unternehmen hat die Art des Fernsehens sehr stark verändert. Nun ist es nicht mehr notwendig, sich zu einem bestimmten Zeitpunkt vor dem Fernseher zu versammeln, um die Lieblingsserie oder einen Film anzuschauen. Meistens reicht es, einen Netflix-Abo zu haben und schon kann man das Video-Content zu jedem gewünschten Zeitpunkt aufrufen und zu schauen. Weitere Vertreter dieser Trendrichtung wären die Aktien von Roku (ROKU), sowie Kabelfernsehgesellschaft Charter Communications (CHTR), aber auch Musik-Streamingdienstes Spotify (SPOT). Denn wenn man schon kein Netflix-Abo hat, sind interaktives Kabelfernsehen und Musik-on-Demand auch eine rettende Alternative.

Schließlich ist es das Geschäft von Fitness-Konzernen mit einem Digital-Touch. Highflyer der letzten Pandemie/Lockdown-Phase sind hier bestens bekannt. Das sind die Aktien beider Trainings-Geräte-Hersteller Peloton (PTON) und Nautilus (NLS), die nun wegen der zuletzt aufgeflammten Re-Opening-Story sehr stark zurückgekommen sind. Das einzige Problem, das beide Firmen während der letzten Pandemiewelle hatten, war der Mangel an fertigen Produkten. Und so konnte man damals die immens hohe nachfrage nicht voll bedienen. Dies stimmt zuversichtlich, denn sollte es in diesem Winter erneut zu Lockdowns und Schließungen v. Fitness-Studien kommen, so würde das Geschäft von PTON und NLS erneut aufflammen, was letztendlich eine positive Kurswirkung haben dürfte. Zudem investiert Peloton kräftig in neue digitale Produkt-Initiativen, um seine Kunden an die digitale Fitness-Plattform zu binden und somit ihre Loyalität zu erhöhen. In diesem Fall baut man an einem langfristigen Wachstumsfundament auf, das seine Stärke auch in der Post-Covid-Zeit entfalten wird.

Die volle Übersicht über Relevante Corona-Stocks finden Sie auf traderfox.com -> links oben das rote Raketensymbol (Explorer) -> Anlagetrend -> Coronavirus Aktien

cov(25)


Viel Erfolg und bleiben Sie gesund!

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung