Global Trends USA: Danaher (DHR), Medidata Solutions (MDSO) und Chemed (CHE) - drei Aktien, die man angesichts solider Quartalszahlen im Blick behalten sollte!

20.04.2018 um 16:55 Uhr

usa1(83)

Liebe Trader und Investoren,

auf die Watchlist kommt heute die Aktie des mit rund 70,90 Mrd. USD kapitalisierten Konzerns Danaher (DHR). Das stark diversifizierte Technologieunternehmen entwickelt und produziert Alles nur erdenkliche vom Dentalequipment bis hin zu Wasserfiltrationsanlagen. Eine besonders starke Spezialisierung weist Danaher (DHR) aber in den Bereichen Life-Science, Diagnostik sowie Umwelt- und Labortechnik auf. Außerdem ist das Unternehmen mit zahlreichen eigenen Forschungseinrichtungen und Produktionsstätten auf der ganzen Welt hervorragend positioniert.

Dies spiegelte sich auch in den gestrigen besser als erwarteten Quartalszahlen und einer angehobenen Wachstumsprognose wieder. Wie der Konzern gestern im Laufe des Tages mitteilte, stieg der Q1-Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert um 11,6 % auf 4,7 Mrd. USD (Konsens: 4,54 Mrd. USD). Das EPS verbesserte sich im gleichen Zeitraum um 16,5 % auf 0,99 USD und lag ebenfalls über den erwarteten 0,94 USD. Als Wachstumstreiber erwies sich das weiterhin starke Nachfrage-Momentum. Im Anschluss kommunizierte das Unternehmen eine solide Q2-Prognose: Q2EPS wird im Bereich von 1,07-1,10 USD (Konsens: 1,08 USD) erwartet und hat seine FY18-Prognose auf der EPS-Seite nach oben revidiert.

Für das laufende Fiskaljahr rechnet Danaher also mit einem EPS im Bereich von 4,38-4,45 USD statt vorher angepielten 4,25-4,35 USD (Konsens: 4,39 USD). Für 2019 erwartet der Konsens einen weiteren EPS-Anstieg auf 4,74 USD, wobei 2020 schon ein Gewinn von 5,07 USD je Aktie bei einem kontinuierlichen Umsatzanstieg auf 20,29 Mrd. USD bzw. 21,14 Mrd. USD erwartet wird. Damit ist der Konzern weiter auf Wachstumskurs und die Aktie kommt auf die Watchlist als ein möglicher Breakout- und Trendfortsetzungskandidat.

dhr1
dhr(1)

 
Eine weitere Aktie, die man angesichts solider Quartalszahlen auf der Watchlist behalten sollte, gehört dem mit rund 4,35 Mrd. USD kapitalisierten Konzern Medidata Solutions (MDSO), der sich auf die Entwicklung und Vermarktung von cloudbasierten Lösungen für Unternehmen aus den Bereichen Pharmakologie, Life Science und Biotechnologie spezialisiert.

Angepeilt wird dabei eindeutig der Trend zur verstärkten Digitalisierung im Gesundheitswesen, was enorme Vorteile, wie Kosteneffizienz, Forschungseffektivität und eine deutlich schnellere Dürchführung von Forschungsstudien gewährleisten soll. Und die von Medidata entwickelten Cloudanwendungen bieten unter anderem die Möglichkeit der elektronischen Online-Verwaltung von medizinischen und klinischen Experimenten sowie die Planung und Budgetierung von Studien. Damit ist man in einem sehr spannenden Segment eines Zukunftsmarktes positioniert, der hohe Gewinne versprechen könnte. Im Wesentlichen hat sich diese Annahme auch mit den gestrigen Quartalszahlen bestätigt.

Wie MDSO meldetet, stieg der Q1-Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert um 17,6 % auf 149,2 Mio. USD (Konsens: 147,59 Mio. USD). Das EPS erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 29 % auf 0,40 USD und lag damit ebenfalls über den erwarteten 0,35 USD. Im Anschluss hat das Unternehmen seine Wachstumsprognose für das laufende Fiskaljahr bestätigt und rechnet weiterhin mit einem weiteren rund 15%igen Umsatzanstieg auf 624-648 Mio. USD (Konsens: 636,8 Mio. USD). Für 2019 rechnet der Konsens mit einem EPS 2,08 USD, wobei 2020 ein weiterer Anstieg auf 2,60 USD bei einer kontinuierlichen Umsatzsteigerung auf 745,58 Mio. USD bzw. 885,32 Mio. USD erwartet wird.

mdso1
mdso(4)

Und schließlich die Aktie des mit rund 4,66 Mrd. USD kapitalisierten Konzerns Chemed (CHE), die ohnehin mit einer erstaunlichen Trendstabilität überzeugt und immer weiter Richtung Norden zieht.

Das Unternehmen ist ein amerikanischer Dienstleister und operiert im Wesentlichen über seine Tochtergesellschaften VITAS Healthcare Corporation und Roto-Rooter, wobei VITAS ein Betreiber von Hospiz-Zentren und Roto-Rooter der größte Anbieter von Klempner-Dienstleistungen u. a. für medizinische Einrichtungen Pflegezentren etc. in Nordamerika ist. Wie man sieht, positionierte sich der Konzern in einer durchaus lukrativen Nische rund um spezielle Service-Dienstleistungen, wobei die Nachfrage in Folge des demographischen Wandels und der stärkeren medizinischen Versorgung und Pflege kontinuierlich steigt. Dies spiegelte sich nun auch in den besser als erwarteten Quartalszahlen und einer soliden Wachstumsprognose für das laufende Jahr wieder.

Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Q1.Umsatz im Vergleich zum Vorjahreswert um 8,2 % auf 439 Mio. USD (Konsens: 419,34 Mio. USD). Das EPS verbesserte sich um 49,5 % auf 2,72 USD und lag ebenfalls deutlich über den erwarteten 2,36 USD. Insgesamt verzeichnete man das Wachstum in beiden Sparten. Vitas wuchs um 3,4 % und Roto-Rooter steigerte seine Umsätze um 19,1 %. Damit ist das Unternehmen weiter auf Wachstumskurs. Für Zuversicht sorgte auch eine solide FY18-Prognose. Für das laufende Fiskaljahr rechnet man mit einem EPS im bereich von 10,60-10,85 USD (Konsens: 10,72 USD). Für 2019 geht der Konsens bereits von einem EPS i.H.v. 11,37 USD je Aktie bei einem Umsatzanstieg auf 1,79 Mrd. USD aus.

che1(2)
che(2)

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen