Solarstocks zeigen weiter Stärke - Goldman Sachs nennt mit Enphase und SolarEdge zwei Sektorfavoriten!

02.07.2021 um 17:52 Uhr

Goldman Sachs hat sich heute positiv zu Werten aus dem US-Solarsektor zu Wort gemeldet! Werte aus dem Solarenergiesegment rücken derzeit aufgrund des weiter forcierten Ausbaus der regenerativen Energien wieder stärker in den Vordergrund, zumal die Gefahr einer Zinswende, die Solarprojekte verteuern würde, angesichts weiter fallender US-Anleiherenditen vorerst vom Tisch sein dürfte. 

Zu den Favoriten der Analysten von Goldman Sachs gehört die Aktie von Enphase (ENPH), wobei hier die Einstufung mit "Buy" bestätigt und das Kursziel von 187 auf 202 USD angehoben wurde. Der US-Wechselrichterhersteller profitiert als einer der führenden Anbieter vom Solar-Ausbau, und ist daneben auch bei Energiespeicherlösungen mit Lösungen wie dem kürzlich in Deutschland eingeführten Encharge Batteriespeichersystem präsent. Im abgelaufenen Q1 überzeugte man mit einem EPS-Anstieg von 38 auf 56 Cents, während die Konsenserwartungen bei einem EPS von 44 Cents gelegen hatten. Auch bei den Erlösen schnitt man mit +46,8% auf 301,8 Mio.USD besser als erwartet ab. Der Ausblick auf Q2 fiel jedoch mit einem Umsatz von 300 bis 320 Mio. USD etwas verhalten aus. 

77388bb852be5f6f8f916d344e96a999ed86c233


Enphase hatte zuletzt eine mehrtägige Konsolidierung vom Verlaufshoch bei knapp 189 USD absolviert. Mit dem Buy-Rating im Rücken sollte die Aktie heute wieder den übergeordneten Aufwärtstrend wieder aufnehmen. Long-Positionen lassen sich hier mit einer Risikotoleranz im Bereich des gestrigen Tagestiefs absichern. 

Ebenfalls zu den Favoriten von Goldman Sachs im Solarsektor gehört die Aktie von SolarEdge (SEDG). Der Anbieter von Solarwelchselrichtern mit Fokus auf Wohngebäude und Solarenergieparks hat sein Produktportfolio zuletzt ebenfalls weiter diversifiziert und ist auch bei Speichersystemen präsent. Die Experten haben heute die Einstufung ebenfalls mit "Buy" bestätigt und das Kursziel von 290 auf 322 USD angehoben. SolarEdge hatte in Q1 beim EPS trotz eines Anstiegs von 95 auf 98 Cents die Konsenserwartungen von 99 Cents knapp verfehlt, lag beim Umsatz jedoch mit 405,5 Mio. USD (-2,3%) über den Konsenserwartungen von 396,2 Mio. USD. Für das laufende Q2 wurde jedoch ein optimistischer Umsatzausblick veröffentlicht, wobei man Erlöse von 445 bis 465 Mio. USD in Aussicht gestellt hatte. 

20d582f7f3197e34701a3a0796b7f21b490a112a


Fazit: Solaredge hatte zuletzt eine dreitägige Konsolidierung vom Verlaufshoch bei 285 USD absolviert. Mit dem Buy-Rating im Rücken (Aufwärtspotential: 16%) sollte die Zwischenkorrektur nun erfolgreich abgeschlossen werden. 

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung