Samsung SDI: Südkorea investiert 30 Mrd. Euro in Batterietechnologie. Neue Akkus mit mehr Nickel sorgen für 620km-Reichweite bei SUVs. Charttechnisch explosiv!

09.07.2021 um 11:22 Uhr

Liebe Trader,
 
die Aktie von Samsung SDI hat in eine neue Aufwärtsbewegung gewechselt und müsste in den nächsten Wochen um 150 Euro ausbrechen. Die Südkoreaner bieten eine gute Story, um mit der Aktie auf den boomenden Markt für E-Autos und Energiespeicher zu setzen. Alleine der Weltmarkt für E-Autoakkus wird sich über zehn Jahre auf 300 Mrd. USD verzehnfachen. Was jetzt für Samsung SDI spricht:
 Samsung SDI erhöht den Anteil von Nickel in seinen Kathoden. Damit will man die Energiedichte steigern und zugleich die Kosten gegenüber Zellen mit mehr Kobalt-Anteil reduzieren. Aktuell produziert man zylindrische Zellen mit 91%-Nickelgehalt und dieser könnte auf 94% steigen. Auch in prismatischen Zellen wächst der Nickel-Anteil und damit kann man sogar bei einem SUV auf eine Reichweite von 620km kommen. Das könnte ein Wettbewerbsvorteil sein.BMW hat zum Halbjahr den Absatz der elektrifizierten Fahrzeuge auf 153.267 Einheiten um 148,5% gesteigert. Das ist gut für Samsung SDI, weil man die Batteriezellen liefert.Südkorea will seiner heimischen Batterieindustrie zur Marktführerschaft verhelfen, zumal es sich um eine Schlüsselbranche der Zukunft handelt. Bis 2030 werden sich die Investitionen auf 30 Mrd. Euro belaufen. Unternehmen wie Samsung SDI werden massiv in F&E sowie Produktionsmittel investieren. Samsung SDI wird damit im Rennen bleiben, da sich der Markt für Batterien in E-Autos auf 300 Mrd. USD über die nächsten 10 Jahren verzehnfacht. Das Ziel: Lithium-Schwefel-Akkus bis 2025 zur Marktreife bringen, 2027 folgen Festkörperakkus und 2028 dann Lithium-Metall-Akkus.
 
Es bietet sich an die Samsung SDI-Aktie mit einer rund 10%igen Risikotoleranz zu spielen. Sie müsste sich in den nächsten Wochen aus der großen Tasse mit Henkel-Formation lösen!

sdi

Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung