Reuters

Bundesregierung - Erneuerbare Energien waren Pluspunkt bei Tesla-Entscheidung

13.11.2019 um 15:52 Uhr

Berlin (Reuters) - Die Bundesregierung sieht in der Energiewende einen entscheidenden Punkt bei der Tesla-Standortwahl für eine neue Fabrik in Berlin und Deutschland.

Der US-Elektroautobauer sei ein Unternehmen, dass Energie allein durch Erneuerbare Energien beziehen wolle, sagte ein Sprecher des Bundesumweltministeriums am Mittwoch in Berlin. Dies sei offenbar ein Punkt gewesen, der für Deutschland gesprochen habe. Zusagen für Subventionen oder einen Ausbau der Infrastruktur gebe es bislang nicht, sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums. Einem Regierungssprecher zufolge hat es bislang kein Treffen von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Tesla-Chef Elon Musk zu den Investitionsplänen gegeben.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen