Reuters

Mercedes zuversichtlich über Lösung des Problems Chipknappheit

20.01.2021 um 12:22 Uhr

Frankfurt (Reuters) - Daimlers Pkw-Vertriebschefin Britta Seeger rechnet mit geringen Auswirkungen des momentan in der Autoindustrie herrschenden Halbleiter-Mangels.

"Wir sind zuversichtlich, dass wir das Thema gemeinsam mit den Lieferanten gut auf die Reihe kriegen", sagte sie am Mittwoch in einem Pressegespräch zur Premiere des neuen Elektro-Kompakt-SUV EQA. Im Januar seien die Auslieferungen der Pkw-Tochter Mercedes Benz noch gut abgesichert. Die Auswirkungen im Februar und März müssten noch gemeinsam mit den Lieferanten untersucht werden. Doch wolle Mercedes dafür sorgen, dass die Autokäufer möglichst wenig von dem Engpass zu spüren bekämen.

Daimler muss an einigen Standorten so wie auch Volkswagen und andere Autobauer die Produktion drosseln, weil zurzeit von den Herstellern aus Asien zu wenig Halbleiter-Chips geliefert werden.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung