BAY.MOTOREN WERKE AG ST
[WKN: 519000 | ISIN: DE0005190003] Aktienkurse
85,545€ 2,13%
Echtzeit-Aktienkurs BAY.MOTOREN WERKE AG ST
Bid: 85,430€ Ask: 85,660€

Aufbau von Schnell-Ladesäulen beschlossen - Tanken bei Kaffeepause

21.05.2021 um 12:47 Uhr

Berlin (Reuters) - Fahrer von Elektro-Autos sollen sich auch auf Langstrecken auf ein flächendeckendes Netz von Schnell-Ladesäulen verlassen können.

Der Bundestag beschloss in der Nacht zum Freitag ein Gesetz, wonach rund zwei Milliarden Euro bis Ende 2023 in den Aufbau von rund 1000 Strom-Tankstellen an Autobahnen und in abgelegenen Regionen fließen sollen. Bau und Betrieb der Stationen sollen noch dieses Jahr ausgeschrieben werden: Wer die geringsten Subventionen fordert, erhält den Zuschlag. Dabei sollen attraktive Standorte mit abgelegeneren in mindestens 18 sogenannten Losen zusammengefasst werden, um eine lückenlose Stromversorgung zu garantieren - aber auch um Monopole zu verhindern und kleineren Betreibern eine Chance zu geben. Die Tankstellen mit einer Leistung von über 150 Kilowatt sollen es möglich machen, ein Auto innerhalb einer Kaffee- oder Toilettenpause mit Strom zu betanken.

Verkehrsminister Andreas Scheuer sagte, die nächste Schnell-Ladesäule müsse für die Autofahrer auch in wenigen Minuten erreichbar sein: "Nur mit einer flächendeckenden und nutzerfreundlichen Ladeinfrastruktur können wir die Menschen für den Umstieg auf klimafreundliche E-Autos begeistern." Der Bundesverband der Energiewirtschaft (BDEW) warnte allerdings, die Ausschreibung sei auch ein Eingriff in die Marktwirtschaft. Bei der Umsetzung dürften keine zusätzlichen Bedingungen durch die Hintertür kommen. Es gehe jetzt um Tempo. Der BDEW hatte sich im Gesetzesverfahren schon dafür eingesetzt, dass Betreiber bestehender Ladesäulen nicht durch neue, benachbarte und subventionierte Stationen unfaire Konkurrenz bekommen.

Das Fehlen von öffentlichen Lademöglichkeiten gilt als Nadelöhr für den Ausbau der Elektromobilität. Während die jüngst erhöhten und verlängerten Kaufprämien die Nachfrage nach Fahrzeugen angeschoben haben, ist das Ladenetz erst im Aufbau. Gerade Langstrecken-Fahrten sind mit E-Autos schwierig. Auf der anderen Seite buhlen Energieversorger, Autokonzerne und auch Mobiltäts-Start-Ups um den neuen Markt.

Ab Juli 2023 müssen an allen neuen, öffentlichen Stromtankstellen auch Zahlungen mit Kredit- und Girokarten möglich sein, wie eine kürzlich von der Regierung beschlossene Verordnung vorsieht. Bestehende müssen jedoch nicht nachgerüstet werden. Damit wolle man die Zahlung einfacher und transparenter machen und jedem Autofahrer auch spontanes Laden ermöglichen, selbst wenn er kein Smartphone oder Ladekarte zur Hand hat, erklärte das Wirtschaftsministerium. Derzeit nutzen die meisten E-Autofahrer entweder Ladekarten von Strom- und Mobilitätsanbietern oder zahlen per App mit dem Smartphone.

BAY.MOTOREN WERKE AG ST Chart
BAY.MOTOREN WERKE AG ST Chart

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung