Reuters

Amazon muss wegen Datenschutz-Verstößen 746 Mio Euro Strafe zahlen

30.07.2021 um 15:27 Uhr

Bangalore (Reuters) - Die Luxemburger Datenschutzbehörde hat Amazon wegen Datenschutz-Verstößen zu einer Strafe von 746 Millionen Euro verdonnert.

Die bereits am 16. Juli verhängte Buße wurde im Quartalsbericht des weltgrößten Online-Händlers aufgeführt, der am Freitag veröffentlicht wurde. Amazon hat nach Auffassung der Luxemburger Behörde gegen die europäische Datenschutz-Grundverordnung verstoßen. Amazon wies den Vorwurf zurück und kündigte Berufung an. Der Konzern werde sich energisch verteidigen. Die Europa-Tochter von Amazon hat ihren Sitz in Luxemburg. Daher ist die Luxemburger Datenschutzbehörde dafür zuständig zu überwachen, dass Amazon die Regeln der Datenschutz-Grundverordnung einhält.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung