Reuters

Uniper will Kraftwerk Datteln 4 nicht dem Kohleausstieg opfern

23.01.2019 um 16:42 Uhr

Berlin (Reuters) - Der Energiekonzern Uniper will sein umstrittenes Kraftwerk Datteln 4 bei einem Kohleausstieg Deutschlands nicht seinem Schicksal überlassen.

"Das Kraftwerk ist für die Region und unsere Kunden von zentraler Bedeutung", sagte Vorstandsmitglied Eckhardt Rümmler am Mittwoch auf Anfrage. Für Uniper stehe die Inbetriebnahme der mehr als 1,5 Milliarden Euro teuren Anlage nicht infrage. Es gebe langfristige vertragliche Verpflichtungen. "Für ein mögliches Ansinnen, Datteln 4 politisch stoppen zu wollen, müssten erhebliche rechtliche und finanzielle Hürden überwunden werden."

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen