Reuters

Siemens kauft indischen Schalttafel-Hersteller C&S Electric

24.01.2020 um 13:12 Uhr

München (Reuters) - Die Infrastruktur-Sparte von Siemens verstärkt ihr Geschäft mit Niederspannungs-Netzen mit einem indischen Hersteller von elektrischen Schaltanlagen, Schalttafeln und anderen Geräten.

Die indische Siemens-Tochter zahlt 21,2 Milliarden Rupien (267 Millionen Euro) für 99 Prozent an der C&S Electric Ltd aus Neu Delhi, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Die 1966 gegründete C&S beschäftigt mehr als 5000 Mitarbeiter an drei Standorten und setzte im Geschäftsjahr 2018/19 (bis März 2019) 12,4 Milliarden Rupien um. Siemens-Vorstand Cedrik Neike, der für die Sparte Smart Infrastructure zuständig ist, sagte, der Münchner Industriekonzern könne mit dem Zukauf besser auf den Bedarf auf dem wachsenden indischen Markt eingehen. In Zukunft wolle Siemens dort auch für andere Schwellenländer entwickeln und produzieren lassen.

Trader-Coachings

Webinare

Wir glauben daran, dass gute Lerninhalte den Weg zum erfolgreichen Trader deutlich schmerzfreier gestalten als ein reines Learning by Doing.

Aktuelle Termine

„aktien” Magazin

„aktien” Magazin

Lernen Sie das aktien Magazin kennen und laden Sie sich noch heute Ihre kostenlose Probeausgabe als PDF herunter.

Probeausgabe
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen - Cookie-Erklärung