Chartanalyse Alphabet: übergeordnetes Umkehrsignal mit Einstiegsmöglichkeit?

Trader-Blog Patrik Uhlschmied 258 Leser
Aktionäre der großen US-Techies mussten zeitweise in der vergangenen Handelswoche den Atem anhalten. US-Behörden und Kongressabgeordnete wollen künftig die Macht dieser Unternehmen verstärkt unter Beobachtung stellen und ggf. entsprechende Maßnahmen einleiten. Die Google-Mutter Alphabet (WKN: A14Y6F) ist eines dieser Unternehmen. Das Unternehmen musste zeitweise einen herben Kursverlust einstecken. Doch bis zum Ende der vergangenen Handelswoche setzten erste Erholungsbewegungen ein. Auf deren Bedeutung werde ich später eingehen. Für äußerst spannend erachte ich die Story des Cloud-Gamings „Stadia“. Dieses soll im November an den Start gehen und ermöglicht es Gamern Spiele über die Cloud von Google direkt über Chrome zu spielen. Eine Konsole wie bspw. eine Playstation etc. wird dabei nicht mehr benötigt. Dies hat prinzipiell das Potential die Gaming-Welt auf den Kopf zu stellen und eine weitere Einnahmequelle zu generieren.

Aus charttechnischer Sicht notierte Alphabet zeitweise bereits unmittelbar vor den letzten lokalen Tiefs aus Ende des vergangenen Jahres bzw. Anfang dieses Jahres. Dieser Bereich stellt meinen ersten massiven Unterstützungsbereich dar und erstreckt sich von 981 bis 999 USD. Diese Zone wird nochmals durch die Tiefs von Anfang 2018 bzw. den Hochs von Mitte 2017 verstärkt. Doch aufgrund der Gegenbewegung zum Ende der vergangenen Handelswoche generierte Alphabet auf Wochenbasis eine potenzielle Umkehrkerze in Form eines Hammers. Dabei durchbrach die Aktie kurzzeitig das unter Bollinger Band, schloss jedoch wieder innerhalb der Bänder. In Kombination zur massiv überverkauften Slow Stochastik erwarte ich daher die Einleitung einer Aufwärtsbewegung. Dazu sollte sich Alphabet jedoch über die Kursmarke von ca. 1.083 USD bewegen. Dies würde eine Bestätigung des potenziellen Umkehrsignals einleiten können. Das erste (Zwischen-)Kursziel befindet sich beim Widerstand von 1.135 USD. Im Falle eines solchen Umkehrszenarios erwarte ich allerdings einen Angriff auf die bisherigen Allzeithochs bei ca. 1.293 USD. Aktiv werde ich voraussichtlich bei diesem Szenario nicht. Ich halte an meiner bisherigen Positionsgröße fest. Sollte Alphabet jedoch weiter zum genannten Unterstützungsbereich vordringen, werde ich einen antizyklischen Kauf in Betracht ziehen. Meine Kursalarme sind jedenfalls platziert.



Sie wollen keine spannende Aktien-Story mehr verpassen?

Bei TraderFox beobachten wir täglich die Entwicklungen an den Märkten. Wir identifizieren die Trends, die gerade gespielt werden. Profitieren Sie vom Know-How unserer Profi-Trader.

Bestellen Sie jetzt unser Live Trading Paket! 

Hinweis zur Aufklärung über Eigenpositionen: Der Autor hält Positionen bei folgenden Aktien, die im Artikel erwähnt wurden: Alphabet.
   

finanzen.net Brokerage

TraderFox Edition 5€ Orderprovision pro Trade*

Handeln Sie direkt aus der TraderFox Software für nur 5€ Orderprovision pro Trade*

Jetzt Depot eröffnen * Alle Informationen unter: https://www.finanzen-broker.net/traderfox/

Tradingdesk

  • Realtimekurse
  • Charting
  • Price-Alerts
Gratis registrieren

TraderFox Software

Professionelles Screening der Aktienmärkte, um Handelsstrategien umzusetzen.

Bestellen

Trading Room

Handeln Sie mit den Profis von 8 bis 22 Uhr. Trading-Chancen am laufenden Band.

Bestellen
Hinweis: Die veröffentlichten Tradingsignale und Empfehlungen dienen lediglich der allgemeinen Information, sie sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Derivaten dar. Sie entsprechen lediglich der aktuellen Einschätzung des verwendeten Handelssystems.
TraderFox GmbH: Impressum & Datenschutz - Allgemeine Geschäftsbedingungen